Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Ihr Browser unterstützt aktuelle Webstandards nicht. Aufgrund dessen kann es zu Fehldarstellungen und unerwartetem Verhalten auf dieser Website kommen. Für die beeinträchtigungsfreie Benutzung dieser Website, empfehlen wir Ihnen, ihren Browser zu aktualisieren.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Ihr Browser unterstützt aktuelle Webstandards nicht. Aufgrund dessen kann es zu Fehldarstellungen und unerwartetem Verhalten auf dieser Website kommen. Für die beeinträchtigungsfreie Benutzung dieser Website, empfehlen wir Ihnen, ihren Browser zu aktualisieren.

Natürlich und Artifiziell

Die unterschiedlichen Eindrücke, die durch Tageslicht entstehen, kann man mit Kunstlicht nachahmen. Dort, wo das natürliche Licht nicht hinreichend verfügbar ist, bietet sich die Chance, mit künstlicher Beleuchtung Sehen zu ermöglichen und eine dem Tageslicht ähnliche Atmosphäre zu schaffen - sei es durch Lichtmuster, gerichtetes oder diffuses Licht, Lichtfarbe oder Lichtrichtungen. Dem Sonnenlicht und dem bedeckten Himmel stehen Strahler, Wandfluter, Projektoren und Deckenfluter gegenüber.

Natürlich und Artifiziell

Lichtmuster: Natürlich

Die Vielseitigkeit des Tageslichts mit seiner sich ständig verändernden Lichtrichtung, dem Wechsel seiner Lichtfarbe sowie der Veränderung von diffusem und gerichtetem Licht rückt Räume immer wieder in ein neues Licht. Das flache Vormittagslicht lässt lange Schatten entstehen, die durch eine lichtdurchlässige Struktur durchscheinen und ein markantes Schattenmuster am Boden erzeugen. Dieses Muster kann bei hartem Kontrast dominanter als andere Informationen wirken, da es sich als eine Ebene über Objekte legt und damit deren Textur überdeckt.

Natürlich und Artifiziell

Lichtmuster: Artifiziell

Lichtmuster lassen sich mit künstlicher Beleuchtung unter Verwendung von Strahlern mit Gobos erzielen. Mit dem Motiv kann man die Struktur eines Blätterschattens aufgreifen und ein lebendig wirkendes Lichtmuster auf Flächen legen. Die Kontraste nehmen dem Raum die Unifomität, die durch eine konventionelle Allgemeinbeleuchtung entstehen würde. Durch das auffallende Lichtmuster wendet sich die Aufmerksamkeit eher den starken Lichtkontrasten als der Stele in der Raummitte zu.

Natürlich und Artifiziell

Gerichtetes Licht: Natürlich

Wechselt die Lichtrichtung im Tagesverlauf, so verändert sich die Lesbarkeit von Gebäuden und Gegenständen und räumliche Gliederungen wie Oberflächen erhalten eine andere Wirkung. Diese Lichteigenschaft basiert auf dem gerichteten Licht, das harte Schatten entstehen lassen kann. Das direkte Sonnenlicht führt ferner zu dem Phänomen, dass die Blätter als leuchtende Elemente am Baum zu strahlen scheinen. Charakteristisch für die Tageslichtsituation ist ein Helligkeitskontrast, der oberhalb der Horizontlinie viel mehr Helligkeit als am Boden aufweist.

Natürlich und Artifiziell

Gerichtetes Licht: Artifiziell

Eine dem Sonnenlicht korrespondierende künstliche Beleuchtung entsteht durch Leuchten, die ebenfalls mit gerichtetem Licht arbeiten und Objekte akzentuieren oder Flächen fluten. Über die Auswahl der Leuchtmittel oder Filter lässt sich im Innenraum die Lichtfarbe dem kühlen Tageslicht anpassen.

Natürlich und Artifiziell

Diffuses Licht: Natürlich

Bei bedecktem Himmel verschwindet der Schatten nahezu völlig und die Plastizität von Texturen und Volumen löst sich auf.

Natürlich und Artifiziell

Diffuses Licht: Artifiziell

Eine dem Tag mit einem hellen diffusen Himmel vergleichbare Situation können Deckenfluter oder eine Lichtdecke bewirken. Sie erzielen ein sehr diffuses Licht, das kaum Modellierung für eine Lesbarkeit von Formen erzeugt.

Natürlich und Artifiziell

Lichtfarbe: Natürlich

Im farbig intensiven Licht eines Sonnenuntergangs scheinen Materialien ihre Farbe gänzlich verändert zu haben. Die Konstanzwahrnehmung erlaubt es aber, im Vergleich zum Tagbild die variable Farbkomponente in dem Licht zu sehen und nicht in dem Material. Mit dem gelblichen Licht scheint die Atmosphäre wärmer zu sein. Die Schatten geben einen Hinweis auf die tief stehende Sonne.

Natürlich und Artifiziell

Lichtfarbe: Artifiziell

Dimmen, Farbsteuerung und verschiedene Lichtverteilungen ermöglichen es, sowohl den Farbton des Lichts als auch mit einer spezifischen Lichtverteilung den Fokus der Wahrnehmung im Raum zu ändern. Der Bedeutung der Skulptur wird durch den Helligkeits- und Farbkontrast betont. Die warmtonige Atmosphäre des Sonnenuntergangs findet eine Analogie in der warmtonigen Wandflutung und Akzentbeleuchtung. Durch die Arbeit mit mehreren Leuchten entsteht durch den mehrfachen Schatten allerdings ein Gegensatz zum Tageslicht mit der Sonne als ausschließlicher Quelle. Über eine Lichtsteuerung kann man die Lichtstimmung sehr differenziert einstellen und im Gegensatz zum Tageslicht auch für eine dauerhafte Inszenierung festhalten.