Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Ihr Browser unterstützt aktuelle Webstandards nicht. Aufgrund dessen kann es zu Fehldarstellungen und unerwartetem Verhalten auf dieser Website kommen. Für die beeinträchtigungsfreie Benutzung dieser Website, empfehlen wir Ihnen, ihren Browser zu aktualisieren.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Ihr Browser unterstützt aktuelle Webstandards nicht. Aufgrund dessen kann es zu Fehldarstellungen und unerwartetem Verhalten auf dieser Website kommen. Für die beeinträchtigungsfreie Benutzung dieser Website, empfehlen wir Ihnen, ihren Browser zu aktualisieren.

Leuchten und Beleuchten

Leuchtende Flächen bewirken durch die diffuse Lichtstreuung ein weiches Licht im Raum. Beleuchtung mit gerichtetem Licht erlaubt hingegen Formen, Materialien und Texturen plastischer mit harten Schatten zur Geltung zu bringen. Die Beleuchtung mit scharf begrenzten Lichtkegeln gestattet, Zonen zur Gliederung des Raumes oder als Blickfang zu definieren.

Als leuchtende Elemente dienen der Vorhang und leuchtende Möbel. Das durch den Vorhang einfallende Licht erweckt die Assoziation von Tageslicht, das durch die Fassade scheint und zu einem natürlichen Raumeindruck führt. Zum Beleuchten kommen Deckeneinbauleuchten zum Einsatz. Im Gegensatz zu leuchtenden Flächen, bei denen eine Aufhellung unmittelbar vor der Leuchtfläche entsteht, lässt sich bei der Beleuchtung mithilfe von Reflektoren das Licht über eine Distanz auf Gegenstände lenken.

Leuchten und Beleuchten

Leuchten und Beleuchten

Leuchtende Flächen bewirken durch die diffuse Lichtstreuung ein weiches Licht im Raum. Beleuchtung mit gerichtetem Licht erlaubt hingegen Formen, Materialien und Texturen plastischer mit harten Schatten zur Geltung zu bringen.

Leuchten und Beleuchten

Leuchten

Leuchtende Flächen bewirken durch die diffuse Lichtstreuung ein weiches Licht im Raum.

Leuchten und Beleuchten

Beleuchten

Beleuchtung mit gerichtetem Licht erlaubt hingegen Formen, Materialien und Texturen plastischer mit harten Schatten zur Geltung zu bringen.

Leuchten und Beleuchten

Licht und Material: Hinterleuchtung

Hinterleuchtete Textilien scheinen aus sich selbst heraus zu leuchten. Die Struktur der Gewebedichte ist dadurch deutlich erkennbar und der Stoff wirkt durchlässig. Bei hohen Leuchtdichten hinter feinen Textilien können diese nur schwer erkannt werden, da das Licht blendet und die Sicht auf Details einschränkt.

Leuchten und Beleuchten

Licht und Material: Lichtvoute

Beim Beleuchten mit Streiflicht kommt der Faltenwurf durch das Spiel von Licht und Schatten deutlich zur Geltung, das Material wirkt massiver. Die Lichtvoute an der Decke erzeugt eine starke Graduation der Beleuchtungsstärke und lässt den Vorhang nicht so uniform erscheinen wie bei der flächigen Hinterleuchtung.

Leuchten und Beleuchten

Licht und Material: Wandflutung

Bei der Beleuchtung mit Wandflutung ist indessen die gleichmäßige Ausleuchtung des Vorhangs wiederum gegeben und der Schatten führt zu einer guten Plastizität.

Leuchten und Beleuchten

Silhouette

Gegenstände, die vor einer leuchtenden Fläche stehen, erscheinen schnell zweidimensional, da sie sich nur als Silhouette abzeichnen. Eine zusätzliche Beleuchtung von oben oder von der Seite kann in solch einer Situation einem Objekt mehr Modellierung verleihen. Zusätzlich führt dies zu einem Schatten, der den Gegenstand visuell stärker mit dem Untergrund verbindet.

Leuchten und Beleuchten

Silhouette mit zusätzlicher Beleuchtung

Gegenstände, die vor einer leuchtenden Fläche stehen, erscheinen schnell zweidimensional, da sie sich nur als Silhouette abzeichnen. Eine zusätzliche Beleuchtung von oben oder von der Seite kann in solch einer Situation einem Objekt mehr Modellierung verleihen. Zusätzlich führt dies zu einem Schatten, der den Gegenstand visuell stärker mit dem Untergrund verbindet.