Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Ihr Browser unterstützt aktuelle Webstandards nicht. Aufgrund dessen kann es zu Fehldarstellungen und unerwartetem Verhalten auf dieser Website kommen. Für die beeinträchtigungsfreie Benutzung dieser Website, empfehlen wir Ihnen, ihren Browser zu aktualisieren.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Ihr Browser unterstützt aktuelle Webstandards nicht. Aufgrund dessen kann es zu Fehldarstellungen und unerwartetem Verhalten auf dieser Website kommen. Für die beeinträchtigungsfreie Benutzung dieser Website, empfehlen wir Ihnen, ihren Browser zu aktualisieren.

Weite und Fokus

Durch das Lichtkonzept sowie über eng oder breit strahlende Leuchten lassen sich Räume als weit oder fokussiert interpretieren. Dieser Ansatz richtet sich zunächst auf die Raumbildung. Er kann aber auch zur Orientierung und besseren Wahrnehmung beitragen. Im Boden eingebaute Wandfluter beleuchten die Fassade und die Mauer des Parks. Pollerleuchten mit einer breiten Lichtverteilung sorgen für die Grundbeleuchtung des Platzes. Die fokussierte Beleuchtung basiert auf Akzenten für Wege und Durchgänge mit eng strahlenden Pollerleuchten, Scheinwerfern und Downlights.

Weite und Fokus

Weite: Szene 1

Der weite Raumeindruck baut sich über die Beleuchtung des Platzes, der Bäume und der Fassade sowie über die Anstrahlung der Mauer im Hintergrund auf. Die gleichmäßige Helligkeitsverteilung auf der Horizontalen wie auf der Vertikalen verstärken diese Atmosphäre. Die Beleuchtung der Baumkronen bringt zusätzlich die Dimension der Höhe als Aspekt von Weite zur Geltung.

Weite und Fokus

Weite: Szene 2

Die flächige vertikale Beleuchtung leistet einen wichtigen Beitrag, um die Dimension von Raumbegrenzungsflächen aufzuzeigen und sie als Medium zur Erzeugung von Weite einzusetzen. Die uniforme Helligkeitsverteilung hilft, die Flächen in ihrer Ganzheit wahrzunehmen.

Weite und Fokus

Fokus: Szene 1

Eng begrenzte Lichtkegel im deutlichen Helligkeitskontrast zur Umgebung setzen Akzente und fokussieren den Blick auf wichtige Punkte. Der Weg erhält auf diese Weise durch die Beleuchtung eine wichtigere Bedeutung als der gesamte Vorplatz. Auch bei dem Gebäude und der Mauer verlagert sich durch die gleichen Beleuchtungsprinzipien das Interesse zugunsten des Eingangs beziehungsweise des Durchgangs.

Weite und Fokus

Fokus: Szene 2

Eine ausschließlich fokussierte Beleuchtung erzeugt Orte von hoher Konzentration. Einher geht damit aber auch ein Verlust an Weite. Dies kann die Orientierung beeinträchtigen, wenn Punkte nur losgelöst voneinander zum Vorschein kommen und Verbindungen unklar werden.

ERCO Newsletter – Inspirierende Projekte, Produktneuheiten, frisches Lichtwissen

Newsletter abonnieren
Ihre Daten werden streng vertraulich behandelt. Weitere Informationen finden Sie unter Datenschutzerklärung