Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Ihr Browser unterstützt aktuelle Webstandards nicht. Aufgrund dessen kann es zu Fehldarstellungen und unerwartetem Verhalten auf dieser Website kommen. Für die beeinträchtigungsfreie Benutzung dieser Website, empfehlen wir Ihnen, ihren Browser zu aktualisieren.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Ihr Browser unterstützt aktuelle Webstandards nicht. Aufgrund dessen kann es zu Fehldarstellungen und unerwartetem Verhalten auf dieser Website kommen. Für die beeinträchtigungsfreie Benutzung dieser Website, empfehlen wir Ihnen, ihren Browser zu aktualisieren.

Montage

Technische Details zur Installation von Leuchten

Bei der Montage sind technische wie auch gestalterische Aspekte von Bedeutung. Ist die Anordnung der Leuchten festgelegt, richtet sich der Fokus auf das Montagedetail. Für Downlights stehen verschiedene Montagevarianten wie Einbau, Aufbau oder Pendel zur Verfügung.

Decke

Decke

Abgehängte Decken

Bei glatten abgehängten Decken, z.B. aus Gipskartonplatten, können die Leuchten unabhängig von vorgegebenen Deckenrastern platziert werden. Die Leuchten werden in entsprechenden Deckenausschnitten befestigt; gegebenenfalls muss das Gewicht der Leuchte von eigenen Abhängern an der Leuchte oder in Leuchtennähe getragen werden. Soll die Decke verputzt werden, sind Einputzringe an den Leuchtenöffnungen erforderlich.

Decke

Paneeldecken

Für Paneeldecken und Wabenrasterdecken existieren Einbaukassetten mit Ausschnitten für den Einbau von Downlights. Die Kassetten sind in ihren Ausmaßen auf die jeweiligen Rastermaße abgestimmt, so dass sie eine Deckenwabe füllen bzw. die Montage zwischen statisch nicht belastbaren Deckenpaneelen ermöglichen.

Decke

Deckenkanal

Um Lichtquellen in die Decke nicht sichtbar zu integrieren, lassen sich Leuchten in einem Deckenkanal an einer Stromschiene montieren.

Decke

Pendelleuchten

Das Abhängen von Leuchten kann auf unterschiedliche Weise erfolgen. Leuchten mit geringem Gewicht werden üblicherweise an der Anschlussleitung abgehängt. Bei schwereren Leuchten wird das Gewicht durch eine separate Abhängung aufgenommen. Dies kann eine zusätzliche Drahtseilabhängung sein; es ist aber auch eine starre Abhängung durch ein Pendelrohr möglich, das in der Regel auch die Anschlussleitung aufnimmt.

Decke

Betondecken

Zum Leuchteneinbau in Betondecken werden die Leuchtenöffnungen beim Gießen der Decke ausgespart. Eine Möglichkeit ist die Montage fertiger Einbaugehäuse, die ebenfalls auf der Schalung befestigt werden und in der Decke verbleiben. In jedem Fall muss geklärt werden, ob die geplante Leuchtenanordnung mit der Statik der Decke verträglich ist, ob z.B. bestimmte Montageorte durch verdeckte Unterzüge ausgeschlossen werden oder ob die Armierung der Decke auf die Leuchtenanordnung abgestimmt werden sollte.

Wand

Wand Wand

Wand

Die Leuchtenmontage an der Wand ist durch Auf- oder Einbau möglich, wobei der Einbau wiederum sowohl in Betonwänden als auch in Hohlwänden erfolgen kann.

Boden

Boden Boden

Boden

Die Leuchtenmontage für den Boden umfasst Einbau- und Aufbauleuchten. Bei dem Bodeneinbau muss für eine entsprechend trittsichere Leuchtenabdeckung und den Schutz vor eindringender Feuchtigkeit gesorgt werden. Im Außenbereich steht auch die Option für Pollerleuchten und Mastleuchten zur Verfügung.

ERCO Newsletter – Inspirierende Projekte, Produktneuheiten, frisches Lichtwissen

Newsletter abonnieren
Ihre Daten werden streng vertraulich behandelt. Weitere Informationen finden Sie unter Datenschutzerklärung