Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Ihr Browser unterstützt aktuelle Webstandards nicht. Aufgrund dessen kann es zu Fehldarstellungen und unerwartetem Verhalten auf dieser Website kommen. Für die beeinträchtigungsfreie Benutzung dieser Website, empfehlen wir Ihnen, ihren Browser zu aktualisieren.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Ihr Browser unterstützt aktuelle Webstandards nicht. Aufgrund dessen kann es zu Fehldarstellungen und unerwartetem Verhalten auf dieser Website kommen. Für die beeinträchtigungsfreie Benutzung dieser Website, empfehlen wir Ihnen, ihren Browser zu aktualisieren.

Grundbeleuchtung

Licht zum Sehen ermöglichen

Die Grundbeleuchtung mit breiter Lichtverteilung ermöglicht Orientierung und Wahrnehmung auf der horizontalen Ebene. Als direkte oder indirekte Beleuchtung schafft sie ein gerichtetes beziehungsweise diffuses Licht, um Arbeits- oder Verkehrsflächen zu beleuchten.

direkt gerichtet

direkt gerichtet

Eine direkte, gerichtete Grundbeleuchtung bewirkt eine gleichmäßige Beleuchtung auf der horizontalen Nutzebene. Diese ermöglicht Orientierung und das Arbeiten im Raum. Die Architektur wird sichtbar.

direkt gerichtet

Das gerichtete Licht erzeugt eine gute Modellierung und Brillanz. Die Uniformität auf der Nutzebene steigt bei zunehmender Raumhöhe oder breiterem Ausstrahlungswinkel. Gerichtetes Licht ermöglicht eine gute Wahrnehmung von Formen und Oberflächenstrukturen. Der Sehkomfort nimmt mit steigendem Abblendwinkel zu. Direkte Beleuchtung zeichnet sich durch Energieeffizienz aus. Bei Arbeitsplätzen ist die Reflexblendung zu berücksichtigen.

indirekt

Eine indirekte Grundbeleuchtung nutzt Decke, Wand oder andere Flächen als Sekundärreflektor. Die Aufhellung der Raumbegrenzungsflächen erzielt einen offenen Raumeindruck.

Das diffuse Licht führt zu geringer Schattenbildung und schwacher Modellierung. Formen und Oberflächenstrukturen werden nur wenig betont. Bei ausschließlicher Indirektbeleuchtung kommt es zu einer geringen räumlichen Differenzierung. Im Vergleich zu direkter Beleuchtung ist ein wesentlich höherer Lichtstrom notwendig, um gleiche Beleuchtungsstärken auf der Nutzungsebene zu erreichen. Der Sekundärreflektor sollte einen hohen Reflexionsgrad aufweisen. Direkt- und Reflexblendung wird weitgehend vermieden.

indirekt

indirekt indirekt

Eine indirekte Grundbeleuchtung nutzt Decke, Wand oder andere Flächen als Sekundärreflektor. Die Aufhellung der Raumbegrenzungsflächen erzielt einen offenen Raumeindruck.
Das diffuse Licht führt zu geringer Schattenbildung und schwacher Modellierung. Formen und Oberflächenstrukturen werden nur wenig betont. Bei ausschließlicher Indirektbeleuchtung kommt es zu einer geringen räumlichen Differenzierung. Im Vergleich zu direkter Beleuchtung ist ein wesentlich höherer Lichtstrom notwendig, um gleiche Beleuchtungsstärken auf der Nutzungsebene zu erreichen. Der Sekundärreflektor sollte einen hohen Reflexionsgrad aufweisen. Direkt- und Reflexblendung wird weitgehend vermieden.

Voraussetzung für eine gleichmäßige Lichtverteilung ist eine ausreichende Raumhöhe. Indirekte Beleuchtung sollte über Augenhöhe montiert werden. Der Deckenabstand hängt von dem Maß der benötigten Gleichmäßigkeit ab und sollte mindestens 0,8 m betragen.

Indirekte Grundbeleuchtung für
- Arbeitsbereiche
- Multifunktionale Räume
- Verkehrszonen

Bevorzugte Leuchtengruppen
- Lichtstrukturen
- Uplights

direkt und indirekt

direkt und indirekt

Direkt/indirekte Grundbeleuchtung bezeichnet eine auf die horizontale Nutzebene bezogene Kombination von direkter und indirekter Beleuchtung. Decke oder Wand dienen dabei als Reflexionsflächen. Die Aufhellung der Raumbegrenzungsflächen erzielt einen offenen Raumeindruck.
Die Uniformität auf der Nutzebene steigt bei zunehmender Raumhöhe. Gerichtetes Licht ermöglicht eine gute Wahrnehmung von Formen und Oberflächenstrukturen. Der Sekundärreflektor sollte einen hohen Reflexionsgrad aufweisen. Die Uniformität auf der Decke steigt bei zunehmendem Leuchtenabstand zur Decke. Eine Grundbeleuchtung mit Leuchtstofflampen zeichnet sich durch Energieeffizienz aus.

Direkt/indirekte Grundbeleuchtung für
- Arbeitsbereiche
- Multifunktionale Räume
- Verkehrszonen

Bevorzugte Leuchtengruppen:
- Lichtstrukturen
- Pendeldownlights

Projekte zu diesem Ratgeberthema

ERCO Newsletter – Inspirierende Projekte, Produktneuheiten, frisches Lichtwissen

Newsletter abonnieren
Ihre Daten werden streng vertraulich behandelt. Weitere Informationen finden Sie unter Datenschutzerklärung