Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Ihr Browser unterstützt aktuelle Webstandards nicht. Aufgrund dessen kann es zu Fehldarstellungen und unerwartetem Verhalten auf dieser Website kommen. Für die beeinträchtigungsfreie Benutzung dieser Website, empfehlen wir Ihnen, ihren Browser zu aktualisieren.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Ihr Browser unterstützt aktuelle Webstandards nicht. Aufgrund dessen kann es zu Fehldarstellungen und unerwartetem Verhalten auf dieser Website kommen. Für die beeinträchtigungsfreie Benutzung dieser Website, empfehlen wir Ihnen, ihren Browser zu aktualisieren.

Einbaustrahler, -fluter und -wandfluter

Verbindung von Strahlern mit Deckeneinbauleuchten

Einbaustrahler, -fluter und -wandfluter strahlen einen nach unten oder zur Seite gerichteten Lichtkegel ab. Sie werden mit engstrahlender, breitstrahlender, symmetrischer oder asymmetrischer Lichtverteilung angeboten. Diese Leuchtenart verbindet die Flexibilität von Strahlern mit dem ruhigen Bild von Einbauleuchten.

Kriterien für Einbaustrahler
- Leuchtenauswahl bestimmt Lichtfarbe und Lichtstärke
- Ausstrahlungswinkel bestimmt den Lichtkegel und wird durch wechselbare Linse vorgegeben
- Abblendwinkel begrenzt Blendung und erhöht Sehkomfort
- Dreh- und Schwenkbarkeit
- Einbautiefe
- Größe Deckenöffnung
- Einbaudetails (überdeckend, bündig)

Einbaustrahler, -fluter und -wandfluter

Einbaustrahler, -fluter und -wandfluter

Einbaustrahler

Einbaurichtstrahler dienen zur akzentuierenden Beleuchtung einzelner Bereiche oder Objekte mit einer engen bis mittelbreiten Lichtverteilung.

Einbaustrahler, -fluter und -wandfluter

Einbaufluter

Einbaufluter verfügen über eine breite Lichtstärkeverteilung zur flutenden Beleuchtung von Objekten im Raum oder an der Wand.

Einbaustrahler, -fluter und -wandfluter

Einbauwandfluter

Einbauwandfluter haben eine asymmetrische Lichtverteilung, die auf vertikale Flächen gerichtet ist. Sie dienen zur gleichmäßigen Ausleuchtung von Wandflächen.