Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Ihr Browser unterstützt aktuelle Webstandards nicht. Aufgrund dessen kann es zu Fehldarstellungen und unerwartetem Verhalten auf dieser Website kommen. Für die beeinträchtigungsfreie Benutzung dieser Website, empfehlen wir Ihnen, ihren Browser zu aktualisieren.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Ihr Browser unterstützt aktuelle Webstandards nicht. Aufgrund dessen kann es zu Fehldarstellungen und unerwartetem Verhalten auf dieser Website kommen. Für die beeinträchtigungsfreie Benutzung dieser Website, empfehlen wir Ihnen, ihren Browser zu aktualisieren.

Vegetation

Konzepte zur Beleuchtung von Bäumen

Bäume sind im Landschaftsbereich die wichtigsten Elemente, um Räume zu bilden. Die Form und Größe von Stamm und Baumkrone variieren je nach Baumtyp. Kugel-, Säulen-, Schirm- und Palmform sind die bekanntesten Baumformen. Im Winter prägen filigrane Äste das Bild, während sich im Sommer die Blätter der Baumkrone zu einem Volumen verdichten. Neben der Form charakterisieren Blüten und Blätter im Wechsel der Jahreszeiten das Aussehen von Bäumen.

Bäume

Bäume Bäume Bäume Bäume Bäume Bäume Bäume
Bäume Bäume Bäume Bäume Bäume Bäume Bäume
Bäume Bäume Bäume Bäume Bäume Bäume Bäume

Nach oben gerichtete Fluter lassen die Baumkrone plastisch erscheinen. Zwei Fluter von vorne seitlich beleuchten die Baumkrone als Volumen gleichmäßig, während seitlich angebrachte Fluter stärker die Plastizität hervorheben. Dreiseitig angeordnete Fluter beleuchten die Baumkrone von allen Seiten gleichmäßig und reduzieren die Plastizität der Baumform. Fluter im Hintergrund erzeugen Gegenlicht und eine Silhouette der Baumkrone. Uplights am Stamm akzentuieren den Baumstamm als lineares Element und verbinden visuell die Baumkrone mit dem Boden. Licht von oben unterstreicht je nach Jahreszeit die Kontur der Baumkrone oder Aststruktur am Boden.
Mehrseitig angeordnete Leuchten ergeben eine gleichmäßige Beleuchtung des Baumes, während ein oder zwei Leuchten eine höhere Plastizität erzeugen. Engstrahlende Uplights eignen sich für die akzentuierende Beleuchtung von markanten hohen Baumstämmen. Die Textur von Rinde kommt bei der Beleuchtung von vorne stärker zur Geltung. Die seitliche Anordnung führt zu einer schmalen Lichtlinie am Stamm. Bei der Beleuchtung einer Wand hinter einem Baum zeichnet sich die Silhouette von Baumkrone und Stamm ab. In Atrien oder an Fassaden montierte Strahler können die Kontur des Baumes oder auch des Astwerkes als Schatten auf dem Boden nachzeichnen.

Baumwachstum

Ein oder zwei Leuchten akzentuieren Bäume mit geringer Größe. Mehrere Fluter erzeugen eine gleichmäßige Beleuchtung von ausgewachsenen großen Bäumen.

Jahreszeit

Flutende Beleuchtung der Baumkrone bringt im Frühjahr die außen liegenden Blüten besonders zur Geltung. Im Sommer lässt das dichte Blattwerk die Baumkrone als Volumen erscheinen. Charakteristisch für den Herbst ist das farbige Laub. Im Winter reduziert sich die Lichtwirkung auf das filigrane Astwerk.

Mit der Lampenauswahl lässt sich die Lichtfarbe und Farbwiedergabe der Blätter und Blüten beeinflussen. Tageslichtweiße Lichtfarben betonen blaugrüne Laubfarben, während warmweiße Lichtfarben braunrote Blätter hervorheben.

Bäume

Bäume

Das Baumwachstum und die Vermeidung von Blendung sind bei der Anordnung und Ausrichtung der Leuchten zu berücksichtigen. Bei großen Bäumen können mehrere Leuchten notwendig werden, um eine gleichmäßige Ausleuchtung zu erreichen und eine verzerrte Wahrnehmung von hellen und dunklen Partien zu vermeiden. Flexibel ausrichtbare Leuchten mit Erdspieß können in der Anordnung und Ausrichtung dem wachsenden Baum angepasst werden. Bodeneinbauleuchten fügen sich besser in den Landschaftsraum ein, sind aber aufwendiger bei der Neupositionierung.

Baumwachstum

Beleuchtung für
- Parkanlagen
- Eingangsbereiche
- Atrien

Bevorzugte Leuchtengruppen
- Strahler
- Fluter
- Uplights

Baumarten

Baumarten Baumarten Baumarten Baumarten Baumarten Baumarten

Baumform Kugel

Baumarten

Baumarten Baumarten Baumarten Baumarten Baumarten

Baumform Schirm

Baumarten

Baumarten Baumarten Baumarten Baumarten Baumarten Baumarten

Baumform Säule

Baumarten

Baumarten Baumarten Baumarten Baumarten

Baumform Kegel

Baumarten

Baumarten Baumarten Baumarten Baumarten Baumarten

Baumform Palme

Baumgruppe

Leuchten

Fluter von vorne beleuchten die Baumkronen gleichmäßig. Seitlich angeordnete Fluter erzeugen einen harten Kontrast von Licht und Schatten. Leuchten von zwei Seiten vermeiden harte Schlagschatten. Uplights am Stamm unterstreichen den Baumstamm als lineares vertikales Element.

Mehrere Leuchten mit hohem Abblendwinkel reduzieren die Blendung im Vergleich zu wenigen breitstrahlenden Leuchten. Engstrahlende und gut ausgerichtete Leuchten reduzieren überflüssige Lichtabstrahlung in die Umgebung. Die dezentrale Anstrahlung von Bäumen erlaubt eine differenzierte Beleuchtung der Baumgruppe. Strahler eignen sich für zusätzliche Lichtakzente. Das Baumwachstum und die Vermeidung von Blendung sind bei der Anordnung und Ausrichtung der Leuchten zu berücksichtigen.

Lichtverteilung

Die Baumgruppe lässt sich durch unterschiedliche Leuchten und deren Ausrichtung visuell differenzieren. Raumtiefe entsteht durch Beleuchtungsschwerpunkte im Vorder-, Mittel- und Hintergrund. Stärkere Helligkeitskontraste unterstützen die Wirkung. Engstrahlende Leuchten dienen zur Akzentuierung während breitstrahlende Fluter die Grundbeleuchtung übernehmen.

Beleuchtung für
- Parkanlagen
- Eingangsbereiche
- Atrien

Bevorzugte Leuchtengruppen
- Strahler
- Fluter
- Uplights

Baumreihe

Nach oben gerichtete Strahler betonen die Baumkrone. Fluter mit asymmetrischer Lichtverteilung ergeben selbst bei hohen flächigen Baumreihen ein homogenes Licht von unten bis oben. Engstrahlende Uplights akzentuieren den Baumstamm als lineares vertikales Element.

Die raumbildende Wirkung von Baumreihen hängt sehr stark von der Baumart ab. Eine enggepflanzte Baumreihe kann je nach Baumtyp wie eine Wand oder eine Säulenreihe erscheinen. Engstrahlende und gut ausgerichtete Leuchten reduzieren die Blendung und überflüssige Lichtabstrahlung in die Umgebung. Das Baumwachstum ist bei der Anordnung und Ausrichtung der Leuchten zu berücksichtigen.

Beleuchtung für
- Parkanlagen
- Eingangsbereiche
- Wege

Bevorzugte Leuchtengruppen
- Strahler
- Fluter
- Uplights

Baumallee

Nach oben gerichtete Strahler betonen die Baumkrone. Fluter mit asymmetrischer Lichtverteilung strahlen selbst bei hohen flächigen Baumalleen ein homogenes Licht von unten bis oben ab. Engstrahlende Uplights akzentuieren den Baumstamm als lineares vertikales Element.

Die Raumprofile von Alleen hängen sehr stark von der Baumart ab. Eine enggepflanzte Baumallee kann je nach Baumtyp als Wand einen klaren Raum abgrenzen oder als Säulenreihe erscheinen. Engstrahlende und gut ausgerichtete Leuchten reduzieren die Blendung und überflüssige Lichtabstrahlung in die Umgebung. Das Baumwachstum ist bei der Anordnung und Ausrichtung der Leuchten zu berücksichtigen.

Baumraster

Breite, nach oben gerichtete Lichtkegel betonen die Untersicht des Baumdaches. Engstrahlende Uplights akzentuieren den Baumstamm als lineares vertikales Element.

Eng im Raster angeordnete Bäume entfalten über die Baumkrone eine Wirkung als Dach. Mehrere engstrahlende Leuchten reduzieren die Blendung im Vergleich zu wenigen breitstrahlenden Leuchten. Bei Verkehrsflächen ist auf eine gute Abblendung der Leuchten zu achten.