Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Ihr Browser unterstützt aktuelle Webstandards nicht. Aufgrund dessen kann es zu Fehldarstellungen und unerwartetem Verhalten auf dieser Website kommen. Für die beeinträchtigungsfreie Benutzung dieser Website, empfehlen wir Ihnen, ihren Browser zu aktualisieren.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Ihr Browser unterstützt aktuelle Webstandards nicht. Aufgrund dessen kann es zu Fehldarstellungen und unerwartetem Verhalten auf dieser Website kommen. Für die beeinträchtigungsfreie Benutzung dieser Website, empfehlen wir Ihnen, ihren Browser zu aktualisieren.

Contemplation
Licht planen mit ERCO

Contemplation

Digitales Licht für Sakralbauten

Die Sprache des Lichts ist kulturübergreifend verständlich. Licht ist in allen Religionen nicht nur ein Gestaltungswerkzeug für Architektur, sondern selbst ein starkes Symbol für das Göttliche. Licht schafft in sakralen Räumen eine kontemplative Atmosphäre für Begegnungen zwischen Gläubigen. Ob in Kirchen, Moscheen, Tempeln oder Synagogen: Lichtakzente helfen, den Blick auf das Wesentliche zu lenken. ERCO beleuchtet historische Gotteshäuser sowie moderne Kapellen und schafft mit Licht eine zeitlose, eigene Sprache.

Weltweite ERCO Projekte im Bereich Contemplation

  • ERCO Projekte im Light Scout
  • ERCO beleuchtete Projekte

ERCO beleuchtet weltweit über 4300 Kirchen und Tempel. Mit den professionellen Lichtwerkzeugen von ERCO entstehen nachhaltige Lichtlösungen für ein optimales Umfeld zur Kontemplation.

Tipps für die Lichtplanung

Sakrale Bauten sind fester Bestandteil religiöser Zeremonien, ihre Architektur Ausdruck der jeweiligen Glaubensrichtung. Ob es um sakrale Räumen von nüchterner Eleganz oder beeindruckender Ornamentik geht: Eine kontemplative Stimmung entsteht durch diffuses Licht, etwa mittels Wandflutung, in Kombination mit pointierten Lichtakzenten. Bodenfluter vermitteln ein Gefühl von Sicherheit und Orientierung und unterstützden dabei die ruhige Atmosphäre. Vertikale Beleuchtung betont die Architektur und verstärkt die Atmosphäre, lässt Räume höher und heller wirken. Das magische Licht der Streiflichtwandfluter zeichnet Strukturen, etwa die ornamentale Textur historischer Tempel oder die glatten Fassaden moderner Kapellen besonders plastisch nach. Helligkeitskontraste hingegen bauen Hierarchien auf, leiten den Besucher durch Raumzonen und betonen bedeutende Objekte wie Altar, Statuen oder Ornamente. Dabei gilt es Blendung zu vermeiden, um die Atmosphäre nicht zu stören, Gesichter erkennbar und Gebets- sowie Liederbücher optimal lesbar zu machen.

Contemplation

Licht als Symbol

Der immaterielle Baustoff Licht übernimmt in Sakralbauten auch eine symbolische Funktion: Licht soll die Anwesenheit göttlicher Mächte visualisieren und verleiht Bauten und Objekten selbst Glanz und Bedeutung. Der Symbolcharacter des Lichts wir geprägt durch Lichtrichtung und Lichtpunkthöhe: Das Licht von oben, aus unsichtbarer Quelle, verleiht eine magische Aura, wohingegen die niedrige Lichtpunkthöhe von Bodenflutern Mystik und Dramatik unterstreicht.

Contemplation

Sakralarchitektur inszenieren

Sakralarchitektur visualisiert die Haltung und Bedeutung einer Religion mit baulichen Mitteln - Licht verstärkt diese Botschaft. Die Großzügigkeit und Erhabenheit monumentaler Bauten lässt sich zum Beispiel mit Wand und Deckenfluter nachzeichnen. Akzentlicht modelliert Wandmalereien und die Oberflächenstrukturen ornamentaler Details, es betont religiöse Insignien und unterstreicht die Bedeutung der Bauten. Deckenflutung kann zudem den schützenden Charakter von Kuppeln und anderen Dächern betonen.

Contemplation

Ruhe schaffen mit Licht

Religiöse Bauten berühren Gläubige und Nichtgläubige durch ihre kontemplative Raumatmosphäre. ERCO Leuchten sind in die Architektur integriert und nehmen sich zugunsten ihrer Lichtwirkung zurück: Indirektes Licht aus Wand- und Deckenflutern definiert eine schützende, ruhige Raumwahrnehmung. Akzentlicht lenkt den Blick auf die wesentlichen Elemente im Raum wie den Altar und Architekturdetails. Gut entblendete LED-Licht bietet optimalen Sehkomfort für die Gemeinde und zeichnet die Qualität des einfallenden Tageslichts nach.

Geeignete Lichtwerkzeuge

Wandflutung, die sakrale Architektur optimal in Szene setzt, stellt eine Stärke der ERCO Lichtwerkzeuge dar. Spherolitlinsen schaffen homogene Flächen - gleich ob aus einem Strahler, einer Einbauleuchte, einer Aufbauleuchte oder einer Bodeneinbauleuchte. ERCO Lichtwerkzeuge integrieren sich in die Architektur und nehmen sich zugunsten ihrer Lichtwirkung zurück. Strahler schaffen dank wechslebarer Linsen flexible Lichtakzente, Bodenfluter bringen Licht auf horizontale Flächen. Die lineare Erscheinung von Pendelleuchten gliedert den Raum und schafft Nähe zwischen Architektur und Nutzer. ERCO Lichtwerkzeuge fügen sich mit ihrer reduzierten Formensprache in die Architektur sakraler Bauten ein und unterstreichen die schützende Atmosphäre. Das Systemdesign modular aufgebauter Leuchtenfamilien verschafft dem Planer die maximale Flexibilität in Bezug auf Lichtstrom, Lichtfarbe und Lichtverteilung.