Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Ihr Browser unterstützt aktuelle Webstandards nicht. Aufgrund dessen kann es zu Fehldarstellungen und unerwartetem Verhalten auf dieser Website kommen. Für die beeinträchtigungsfreie Benutzung dieser Website, empfehlen wir Ihnen, ihren Browser zu aktualisieren.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Ihr Browser unterstützt aktuelle Webstandards nicht. Aufgrund dessen kann es zu Fehldarstellungen und unerwartetem Verhalten auf dieser Website kommen. Für die beeinträchtigungsfreie Benutzung dieser Website, empfehlen wir Ihnen, ihren Browser zu aktualisieren.

Alle Freiheiten der Lichtgestaltung in einer linearen Ästhetik: Compar Deckeneinbauleuchten von ERCO

Alle Freiheiten der Lichtgestaltung in einer linearen Ästhetik: Compar Deckeneinbauleuchten von ERCO  [PKM_Objekt]

Diesen Artikel herunterladen:

Lüdenscheid, Januar 2017. Mit der neuen Einbauleuchtenserie Compar macht ERCO Lichtverteilungen, die bislang an runde oder quadratische Deckenausschnitte gebunden waren, in einer prägnanten linearen Leuchtenform verfügbar. Das erweitert die Gestaltungsmöglichkeiten in typischen Anwendungsbereichen von deckenintegrierter Beleuchtung wie Foyers, Verkehrszonen oder Konferenzräumen in Verwaltungsbauten, in Restaurants oder Galerien. Aber auch im Büro entstehen mit Compar normgerechte, ergonomische Lichtlösungen.

Das Einbauleuchtensystem Compar geht mit dem Anspruch an den Start, auch in Projekten mit vielen unterschiedlichen Nutzungs- und Funktionsbereichen eine differenzierte Beleuchtung realisieren zu können: In einem großen Bürogebäude benötigen zum Beispiel Situationen wie das repräsentative Foyer, die Liftlobby, Erschließungsflure oder das Firmenrestaurant anderes Licht als das Auditorium, die Besprechungsräume oder die Gruppenbüros. Für den Einsatz von Compar sprechen einerseits die durchgängige lineare Ästhetik des schmalen Leuchtenprofils sowie die einheitliche technische Basis. Andererseits bietet das System aus unterschiedlichen Lichtverteilungen, Leistungsstufen und Gestaltungsdetails für jedes Szenario die passenden Lichtwerkzeuge: So verbindet sich kreative Lichtgestaltung mit sicherer, rationeller Planung und wirtschaftlichem Betrieb.

Fünf Lichtverteilungen aus einem schmalen Profil
Aus wenigen, klar definierten Parametern ein logisches System mit großer Kombinationsbreite zu schaffen: Das ist das Prinzip der ERCO Leuchtensystematik. Auch Compar folgt diesem Ansatz. Die Grundlage bilden die drei Baugrößen mit 120mm, 210mm und 390mm Länge und einer Breite von nur 62mm, bei denen sich die Zahl der LED-Optiken, und damit die Lichtströme, jeweils verdoppeln. Jede Baugröße ist in zwei Wattagen erhältlich, dadurch ergeben sich sechs Abstufungen von 630lm bis zu kräftigen 4920lm, die selbst in hohen Räumen für hohe Beleuchtungsstärken sorgen.

Hocheffiziente Linsen, bei ERCO eigens entwickelt, formen das Licht der LED-Module in die rotationssymmetrischen Lichtverteilungen wide flood und extra wide flood, in die asymmetrische Lichtverteilung wallwash für gleichmäßige vertikale Beleuchtung sowie in die zwei achsensymmetrischen Verteilungen oval flood und oval wide flood. Dabei zielt die neue Lichtverteilung oval wide flood besonders auf die normgerechte Anwendung im Büro.

Ergonomie bei prägnanter linearer Ästhetik im Büro
Im Unterschied zur Lichtverteilung oval flood, die sich mit der übereinstimmenden Ausrichtung von Leuchte und Längsachse der Lichtverteilung besonders gut zur effizienten Beleuchtung von Korridoren eignet, hat ERCO die neue oval wide flood Verteilung speziell für Büroarbeitsplätze entwickelt. Mit einer Compar oval wide flood Leuchte im Büro lassen sich bis zu vier Arbeitsplätze normgerecht und ergonomisch beleuchten. In Bezug auf die Gleichmäßigkeit der Beleuchtung mit zylindrischen Beleuchtungsstärken von 175lx, mit 300 bzw. 500lx auf der Arbeitsfläche und einem UGR < 19 erfüllt die neue Lichtverteilung oval wide flood die Anforderungen der Norm EN 12464-1 an Büroarbeitsplätze. In Bereichen wie Verkehrszonen oder Foyers bietet die breite Lichtverteilung extra wide flood wiederum die Möglichkeit, die Leuchtenabstände deutlich zu vergrößern - und dadurch sowohl Investitions- als auch Betriebskosten zu senken.

Details, die den Unterschied machen
Die Downlight-Charakteristiken von Compar werden von den leistungsstarken Linsenwandflutern ergänzt, sodass auch die für eine wahrnehmungsorientierte Lichtplanung unverzichtbare vertikale Beleuchtung im linearen System zur Verfügung steht. Die Aluminiumgehäuse benötigen mit 100mm eine nur geringe Einbautiefe, sie lassen sich schnell und einfach montieren. Alternativ zum serienmäßigen, überdeckenden Einbaudetail sind auch Rahmen für den deckenbündigen Einbau als Zubehör erhältlich. Mit Abblendrastern in Silber oder Schwarz lässt sich Compar perfekt auf Architektur und Deckenbild abstimmen. Als Lichtfarben bietet ERCO Warmweiß (3000K) oder Neutralweiß (4000K) an. Die Betriebsgeräte umfassen Varianten in schaltbar, phasendimmbar sowie DALI-fähig.

Mit dieser großen Systembandbreite präsentiert sich Compar als der neue Leistungsträger für lineare Ästhetik im ERCO Programm: Eine willkommene Alternative sowohl zu runden und quadratischen Downlights bei allen deckenintegrierten Lichtkonzepten als auch zu konventionellen Langfeldleuchten bei der Beleuchtung von Arbeitsplätzen.


Technische Eigenschaften
ERCO Linsensystem: Spherolitlinse, Kollimatoroptik aus optischem Polymer, Lichtverteilungen: Wide flood, Extra wide flood, Oval flood, Oval wide flood, Wallwash
ERCO LED-Modul: Hochleistungs-LEDs auf Metallkern-Leiterplatte, Lichtfarben: Warmweiß oder Neutralweiß, 3000K bzw. 4000K
Abblendraster: Kunststoff, Silber oder Schwarz
Gehäuse: Aluminium, drei Baugrößen
Montage: Mit Einbaurahmen aus Kunststoff, überdeckend oder deckenbündig (Zubehör)
Betriebsgeräte: Schaltbar, dimmbar (Phasenabschnitt) oder DALI
(5593 Zeichen)
Über ERCO
Die ERCO Lichtfabrik mit Sitz in Lüdenscheid ist ein führender Spezialist für Architekturbeleuchtung mit LED-Technologie. Das 1934 gegründete Familienunternehmen operiert weltweit in 55 Ländern mit eigenständigen Vertriebsorganisationen und Partnern. Seit 2015 basiert das Produktprogramm vollständig auf LED-Technologie. Entsprechend entwickelt, gestaltet und produziert ERCO in Lüdenscheid digitale Leuchten mit den Schwerpunkten lichttechnische Optiken, Elektronik und Design. Die Lichtwerkzeuge entstehen in engem Kontakt mit Architekten, Lichtplanern und Elektroplanern und kommen primär in den folgenden Anwendungsbereichen zum Einsatz: Work und Shop, Culture und Community, Hospitality, Living, Public und Contemplation. ERCO versteht digitales Licht als die vierte Dimension der Architektur - und unterstützt Planer dabei, ihre Projekte mit hochpräzisen, effizienten Lichtlösungen in die Realität zu überführen.

Sollten Sie weiterführende Informationen zu ERCO oder Bildmaterial wünschen, besuchen Sie uns bitte auf www.erco.com/presse. Gerne liefern wir Ihnen auch Material zu Projekten weltweit für Ihre Berichterstattung.

Passendes Bildmaterial

Bild 1 / Download HiRes
Compar bietet eine elegante, platzsparende Alternative zu runden oder quadratischen Deckeneinbauleuchten. Lichttechnisch überzeugt das neue ERCO Lichtwerkzeug durch Qualität und Leistung.

© ERCO GmbH, www.erco.com
Bild 2 / Download HiRes
Compar ist in drei Baugrößen mit je zwei Wattagen erhältlich, dadurch ergeben sich sechs Abstufungen von 630lm bis zu kräftigen 4920lm, die selbst in hohen Räumen für hohe Beleuchtungsstärken sorgen.

© ERCO GmbH, www.erco.com
Bild 3 / Download HiRes
Compar ermöglicht durch seine lineare Form Kreativität in der Deckengestaltung. Die fünf effizienten Lichtverteilungen der ERCO Deckeneinbauleuchte bedienen höchste Ansprüche an hochwertige Architektur- und Bürobeleuchtung.

© ERCO GmbH, www.erco.com
global/functions-km.php : Wo und warum brauchen wir das? cn 06.12.2012