myERCO
myERCO
Mit Ihrem kostenfreien myERCO Konto können Sie sich Artikel merken, Produktlisten für Ihre Projekte anlegen und Angebote anfragen. Zudem haben Sie dauerhaften Zugang zu allen ERCO Medien im Downloadbereich.
Sie haben Artikel in Ihrer Merkliste gesammelt
Technische Umgebung
Technische Umgebung
Globaler Standard 220V-240V/50Hz-60Hz
Standard USA/Kanada 120V/60Hz, 277V/60Hz
  • 中文

Wir zeigen Ihnen unsere Inhalte in deutscher Sprache. Produktdaten werden für eine technische Umgebung mit 220V-240V/50Hz-60Hz angezeigt.

Mehr Benutzerfreundlichkeit für Sie
ERCO möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichert diese Website Cookies. Durch die weitere Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen lesen Sie bitte in unserer Datenschutzerklärung nach. Bei Klick auf „Nicht einverstanden“ werden weiterhin essenzielle Cookies gesetzt. Bestimmte Inhalte externer Seiten können nicht mehr angezeigt werden.

BEG und BMU Förderung
Sanierung mit effizienter LED Lichttechnik, können mit 25-40% Förderung unterstützt werden und 80% Energiekosten einsparen.

Welche Möglichkeiten bieten die aktuellen Förderprogramme?

Zentrales Ziel der deutschen Klimaschutzpolitik ist die Minderung der Treibhausgasemissionen, um mindestens 65 % bis 2030 und 88 % bis 2040, gegenüber dem Basisjahr 1990.

Im Jahr 2050 soll Deutschland Treibhausgasneutralit terreichen. Zur Steigerung der Energieeffizienz und zur Nutzung erneuerbarer Energien im Gebäudebereich hat die Bundesregierung verschiedene Fördermaßnahmen auf den Weg gebracht. Sprechen Sie mit uns, um die Möglichkeiten der BEG oder BMU Fördermaßnahmen zu nutzen.

Wir unterstützen Sie vom Konzept bis zur Umsetzung.

Welche Fördermaßnahme kommt für Sie in Frage?

BEG – Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

Die Bundesförderung effiziente Gebäude BEG fördert den Einbau energieeffizienter Beleuchtungssysteme inkl. Komponenten, Steuerungstechnik und Nebenarbeiten. Die Förderung erfolgt über Einzelmaßnahmen (BEG EM).

Bei einer Sanierung der Beleuchtung können 20 % der Anlagenkosten und 50 % der förderf higen Kosten für Fachplanung und Baubegleitung übernommen werden. Die BEG–Förderung kann als Förderkredit über die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) beantragt werden. Die Abwicklung erfolgt über Ihre Hausbank.

BMU – Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit

Die BMU fördert u.a. die Erneuerung der Beleuchtung mit einer F rderquote von 25 %. Finanzschwache Kommunen werden mit einer Quote von 40 % gefördert. Neuauflage der Kommunalrichtlinie (KRL) vom 22. November 2021.

Welche Vorteile bietet die LED-Sanierung

Energieeffiziente Umrüstung der Beleuchtung ist nicht nur nachhaltig gut für unsere Umwelt, sondern auch nachhaltig günstig für Sie. Energieeffiziente Beleuchtung reduziert Energie und Betriebskosten. Spätestens seit der Energiewende zählt Klimaschutz zu den wichtigsten gesellschaftlichen Zielen, sowohl für Unternehmen als auch für Privatpersonen. Dabei sind Unternehmen speziell gefordert ihren Beitrag zu leisten, um den eigenen Carbon Footprint auszugleichen.

Investitionskosten senken
Nutzen Sie Fördergelder um Investitionskosten zu senken.

Betriebskosten senken
Dauerhaft Energiekosten einsparen, durch den Einsatz effizienter LED-Lichttechnik und bedarfsgerechter Lichtsteuerung.

Wartungskosten senken
Durch den Einsatz von LED-Lichttechnik entfallen Leuchtmittelwechsel.

Treibhausgase reduzieren
Verbessern Sie Ihren Carbon Footprint durch Reduzierung von CO2-Emissionen.

Projekt: Lyon Housemuseum, Melbourne, Fotografie: Jackie Chan, Sydney

Ein weiterer Grund zu wechseln: Ausphasung ineffizienter Leuchtmittel

Aus der Neufassung der Ökodesign-Richtlinie und der RoHs-Verordnung resultiert eine Ausphasung von weiteren Lampen, die in vier Etappen erfolgt:

BEG – Daten und Fakten auf einem Blick

BEG – fördert den Einbau energieeffizienter Beleuchtungssysteme inkl. Komponenten, Steuerungstechnik, sonstiger Nebenarbeiten, Fachplanung und Baubegleitung. Retrofit und Ersatzlampen sind ausgeschlossen!

Es werden 20 % Förderung bei Einzelmaßnahmen als Zuschuss gewährt oder als Kreditförderung. Zusätzliche 50 % Förderung auf Kosten der Fachplanung und Baubegleitung (max. 20 T €).

  • Verfügbare Programme
  • Wohngebäude (BEG WG)
  • Nichtwohngebäude (BEG NWG)
  • Einzelmaßnahmen (BEG EM)
  • Beleuchtung in Bestandsgebäuden (älter 5 Jahre)
  • Min. 2.000 € bis max. 15 Mio. €

  • Gültigkeit der Maßnahme
  • 01.01.2021 bis 31.12.2030

  • Förderempfänger
  • Privatpersonen und Wohnungseigentümergemeinschaften und Freiberufler
  • Kommunale Gebietskörperschaften, Gemeinde- und Zweckverbände, sowie rechtlich unselbstständige Eigenbetriebe von kommunalen Gebietskörperschaften
  • Körperschaften und Anstalten des öffentlichen Rechts (Kammern oder Verbände)- Gemeinnützige Organisationen einschl. Kirchen
  • Unternehmen, einschl. Einzel- und kommunale Unternehmen
  • Sonstige juristische Personen des Privatrechts, einschl. Wohnungsbaugenossenschaften
  • Antragsberechtigung gilt bei schriftlicher Genehmigung des Gebäudeeigentümers auch für Pächter, Mieter oder Contractoren

  • Beleuchtungsanforderung
  • Systemlichtausbeute ≥ 140 lm / W bei LED-Lichtbandleuchten
  • ≥ 120 lm / W bei allen anderen Beleuchtungssystemen- Lichtstromerhalt ≥ L80 bei 50.000 h

  • Die Antragstellung
  • Die Förderung als Investitionszuschuss wird über die BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle) beantragt.
  • Ab dem 01.07.2021 kann die Finanzierung über die KfW als Förderkredit beantragt werden.
  • Für die Antragstellung wird zwingend ein Energieeffizienz-Experte benötigt.

  • Weiterführende Informationen finden Sie unter: www.bmwi.de

BMU – Daten und Fakten auf einem Blick

BMU – fördert die Erneuerung der Beleuchtung mit einer Förderquoten von bis zu 25 %. Finanzschwache Kommunen werden sogar mit einer Quote von bis zu 40 % bei einer Innenbeleuchtung und 35 % bei der Außenbeleuchtung bezuschusst.

  • Verfügbare Programme
  • 2.8 Hocheffiziente Außen- und Straßenbeleuchtung
  • 2.9 Hocheffiziente Innen- und Hallenbeleuchtung
  • Minimum 5.000,00 €

  • Gültigkeit der Maßnahme
  • 01.01.2022 bis 31.12.2022

  • Förderempfänger
  • Kommunen und Zusammenschlüsse, an denen ausschließlich Kommunen beteiligt sind
  • Einrichtungen bzw. Träger von Öffentlichen, gemeinnützigen und religionsgemeinschaftlichen Schulen / Hochschulen und Kitas
  • Öffentliche und freie, gemeinnützige Jugendwerkstätten und Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe
  • Religionsgemeinschaften mit Körperschaftsstatus sowie deren Stiftungen
  • Kulturelle Einrichtungen in gemeinnütziger Trägerschaft
  • Werkstätten für behinderte Menschen bzw. deren Träger
  • Betriebe, Unternehmen und Organisationen mit mindestens 25 % kommunaler Beteiligung
  • Sportvereine mit Gemeinnützigkeitsstatus

  • Beleuchtungsanforderung
  • Systemlichtausbeute > 100 lm / W, Lichtstromerhalt ≥ L80 bei 50.000 h
  • Farbwiedergabe mind. Ra 80- Lichtsteuerung gem. EnEV Anlage 2 Tabelle 1 für entsprechende Nutzungszonen
  • Eine “angemessene” wirtschaftliche Amortisationszeit
  • Treibhausgaseinsparung mind. 50 %- Lichtplanung nach DIN EN 12464-1:2011-08 bzw. DIN EN 12193 (Sportstätten)

  • Die Antragstellung
  • Der Förderantrag ist vor Beginn der Maßnahme zu stellen. Es ist erforderlich ein Nutzerkonto anzulegen.
  • Die Bearbeitung und Genehmigung erfolgt über den Projektträger Zukunft-Umwelt-Gesellschaft (ZUG) gGmbH, Berlin.

  • Weiterführende Informationen finden Sie im Nutzerkonto unter:www.foerderportal.bund.de

BEG und BMU im Vergleich

Wir unterstützen Sie vom Konzept bis zur Umsetzung

Ausgehend von einem anwendungsbezogenen Lichtkonzept unterstützen unsere Experten Sie mit umfassendem Know-how. Unser individuell für Ihr Projekt zusammengestelltes Effizienzprogramm enthält Vorschläge für konkrete Optimierungen, um die CO₂-Emissionen langfristig zu senken und Energiekosten zu sparen. BEG, BMU oder auch ein anderes Förderprogramm?

Wir klären gemeinsam welches zu Ihnen passt.

1 Beratung

Kompetente Beratung vor Ort oder digital


2 Projektanalyse

Bestands- und Bedarfsanalyse sowie Kontaktaufnahme zu Energieberater


3 Planung

Erarbeitung eines Lichtkonzeptes als Basis für die Antragstellung


4 Budgeterstellung

Erstellung eines Angebots als Basis für die Antragstellung


5 Antragstellung

Bereitstellung aller notwendigen Daten und Unterlagen


6 Realisierungsphase

Begleitung der Maßnahme bis zur Fertigstellung

Nutzen Sie die Chance für eine zukunftsweisende LED-Beleuchtung in Ihrem Projekt.


Ihr ERCO Lichtexperte erreichen Sie unter:

Tel.: +49 2351 551 101

info.de@erco.com

Wie können wir Sie unterstützen?

Lassen Sie uns Ihr neues Projekt gemeinsam angehen.

Wählen Sie einen Service aus:

Ihre Kontaktinformationen:

unverbindlich und kostenfrei

Ihre Daten werden streng vertraulich behandelt. Weitere Informationen finden Sie unter Datenschutzerklärung.


Zurück

ERCO Newsletter - Inspirierende Projekte, Produktneuheiten, frisches Lichtwissen

Newsletter abonnieren
Ihre Daten werden streng vertraulich behandelt. Weitere Informationen finden Sie unter Datenschutzerklärung
Der ERCO Newsletter informiert Sie aktuell, regelmäßig und bequem per Mail über News aus dem ERCO-Lichtnetzwerk. Wir halten Sie über Veranstaltungen, Awards, frisches Lichtwissen, Projektberichte und Produktneuheiten sowie Reportagen aus der Licht- und Architekturbranche auf dem Laufenden. Das Abonnement ist kostenlos und lässt sich jederzeit wieder abbestellen.