Ratgeber - Planungsbeispiele Innenraum - Brillanz und Blendung

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Ihr Browser unterstützt aktuelle Webstandards nicht. Aufgrund dessen kann es zu Fehldarstellungen und unerwartetem Verhalten auf dieser Website kommen. Für die beeinträchtigungsfreie Benutzung dieser Website, empfehlen wir Ihnen, ihren Browser zu aktualisieren.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Ihr Browser unterstützt aktuelle Webstandards nicht. Aufgrund dessen kann es zu Fehldarstellungen und unerwartetem Verhalten auf dieser Website kommen. Für die beeinträchtigungsfreie Benutzung dieser Website, empfehlen wir Ihnen, ihren Browser zu aktualisieren.

Brillanz und Blendung

Brillanz entsteht durch die Spiegelung der Lichtquelle oder durch Brechung des Lichts. Sie lässt glänzende Oberflächen hochwertiger wirken. Ist die Leuchtdichte sehr hoch, so entsteht Blendung. In gedruckten Medien kann man jedoch den realen Leuchtdichtekontrast nicht wiedergeben. Die kleine Bildserie auf der anderen Seite illustriert, wie mit zunehmender Kompaktheit der Lichtquelle die Brillanz zunimmt. Das Detail veranschaulicht die Form und Intensität der Glanzpunkte auf den Oberflächen.

Atmosphäre

Eine ausgeglichene Beleuchtung, die Raum, Details und Material optimal zum Vorschein bringen soll, erfordert ein differenziertes Lichtkonzept mit verschiedenen Komponenten. Die Architektur wird durch die Beleuchtung der Decke unterstrichen. Die Lichtfuge hinter der Bank löst das Möbel von der Wand ab und lässt einen Horizont mit weichem Licht entstehen. Den Fokus auf die Tische erzielen die in der Decke eingebauten Strahler. Sie lassen zugleich die Lichtpunkte auf dem Porzellan und den Gläsern entstehen und verleihen der Atmosphäre einen glanzvollen Rahmen. Die gut abgeblendeten Leuchten gewährleisten einen angenehmen Sehkomfort, indem sie direkte Blendung vermeiden.

Indirekte Beleuchtung

Die indirekte Allgemeinbeleuchtung über die Decke verleiht dem gesamten Raum eine stärkere Präsenz. Die Objekte auf dem Tisch haben durch das diffuse Licht nur eine schwache Plastizität. Auf den Gläsern zeichnet sich die Decke als Glanzfläche ab. Die Konturlinie dieser Fläche unterstützt die Lesbarkeit der Glasform.

Beleuchtung von Raumdetails

Die indirekte Allgemeinbeleuchtung über die Decke verleiht dem gesamten Raum eine stärkere Präsenz. Die Objekte auf dem Tisch haben durch das diffuse Licht nur eine schwache Plastizität. Auf den Gläsern zeichnet sich die Decke als Glanzfläche ab. Die Konturlinie dieser Fläche unterstützt die Lesbarkeit der Glasform.

Punktlichtquelle

Die Beleuchtung mit Strahlern akzentuiert die Tische und rückt unbeleuchtete Details von Wand- oder Deckenoberflächen in den Hintergrund. Sie erzeugt zudem kräftige Brillanzpunkte auf dem Geschirr wie auf den Tellern. Gut abgeblendete Leuchten vermeiden, dass direkte Blendung durch die Leuchtmittel auftritt.

Detail: Atmosphäre

Eine ausgeglichene Beleuchtung, die Raum, Details und Material optimal zum Vorschein bringen soll, erfordert ein differenziertes Lichtkonzept mit verschiedenen Komponenten. Die Architektur wird durch die Beleuchtung der Decke unterstrichen. Die Lichtfuge hinter der Bank löst das Möbel von der Wand ab und lässt einen Horizont mit weichem Licht entstehen. Den Fokus auf die Tische erzielen die in der Decke eingebauten Strahler. Sie lassen zugleich die Lichtpunkte auf dem Porzellan und den Gläsern entstehen und verleihen der Atmosphäre einen glanzvollen Rahmen. Die gut abgeblendeten Leuchten gewährleisten einen angenehmen Sehkomfort, indem sie direkte Blendung vermeiden.

Detail: Indirekte Beleuchtung

Die indirekte Allgemeinbeleuchtung über die Decke verleiht dem gesamten Raum eine stärkere Präsenz. Die Objekte auf dem Tisch haben durch das diffuse Licht nur eine schwache Plastizität. Auf den Gläsern zeichnet sich die Decke als Glanzfläche ab. Die Konturlinie dieser Fläche unterstützt die Lesbarkeit der Glasform.

Detail: Beleuchtung von Raumdetails

Die indirekte Allgemeinbeleuchtung über die Decke verleiht dem gesamten Raum eine stärkere Präsenz. Die Objekte auf dem Tisch haben durch das diffuse Licht nur eine schwache Plastizität. Auf den Gläsern zeichnet sich die Decke als Glanzfläche ab. Die Konturlinie dieser Fläche unterstützt die Lesbarkeit der Glasform.

Detail: Punktlichtquelle

Die Beleuchtung mit Strahlern akzentuiert die Tische und rückt unbeleuchtete Details von Wand- oder Deckenoberflächen in den Hintergrund. Sie erzeugt zudem kräftige Brillanzpunkte auf dem Geschirr wie auf den Tellern. Gut abgeblendete Leuchten vermeiden, dass direkte Blendung durch die Leuchtmittel auftritt.

ERCO Newsletter – Inspirierende Projekte, Produktneuheiten, frisches Lichtwissen

Newsletter abonnieren
Ihre Daten werden streng vertraulich behandelt. Weitere Informationen finden Sie unter Datenschutzerklärung