Dulwich Picture Gallery, London

Rembrandts ‘Light exhibition’ in der Dulwich Picture Gallery

Modernste Lichttechnik für die älteste Bildergalerie der Welt

Vor über 200 Jahren öffnete die Dulwich Picture Gallery in London zum ersten Mal ihre Türen. Die Galerie, entworfen vom britischen Architekten Sir John Soane, gilt als das älteste Galeriegebäude der Welt. Heute präsentiert die Galerie Gemälde, vor allem europäische Kunst des 17. und 18. Jahrhunderts, mit modernster LED- und Lichttechnik von ERCO.

2019 ist das Rembrandt Jahr, ganz Europa feiert anlässlich des 350. Jahrestag des Todes des Künstlers (1669). Die Dulwich Picture Gallery inszeniert Londons Rembrandt Momente mit der Ausstellung Rembrandt's Light. Sie will die Art und Weise, wie die Werke des niederländischen Meisters wahrgenommen werden, verändern. Die bestehende Beleuchtungsanlage der Galerie bekommt ein modernes Update durch ERCO LED-Leuchten mit Casambi Bluetooth Steuerung. Die neue Technologie ermöglicht es den Kuratoren der Ausstellung, wegweisende Werke von Rembrandt auf einzigartige Weise zu beleuchten und das Thema Licht und Geschichtenerzählen zum Leben zu erwecken. Die Ausstellung läuft vom 4. Oktober 2019 bis zum 2. Februar 2020.

Dulwich Picture Gallery, London
Dulwich Picture Gallery, London

Rembrandt’s Light präsentiert 35 sorgfältig ausgewählte internationale Leihgaben - eine einzigartige Sammlung von Gemälden, Radierungen und Zeichnungen, die die revolutionäre Nutzung von Licht und Schatten durch den Maler für dramatische Effekte kontextualisieren. Die Kunstwerke konzentrieren sich auf seine größten Jahre von 1639-1658, als er in der Breestraat im Herzen von Amsterdam lebte.

Thematisch aufgeteilt verdeutlicht die Ausstellung, wie Rembrandt das Licht für seine Zwecke manipulierte: von der Erweckung einer meditativen Stimmung über die Beleuchtung von Menschen bis hin zur Erzeugung von Dramatik. Höhepunkte sind drei der berühmtesten Frauenbilder von Rembrandt: A Woman Bathing in a Stream, A Woman in Bed und Girl at a Window werden zum ersten Mal zusammen ausgestellt. Dazu gehören auch zwei Werke aus der Gemäldegalerie Berlin, die in Großbritannien noch nie zuvor gezeigt wurden. Die Räume der Galerie sind so gestaltet, dass sie mit dramatischer Beleuchtung kontemplative Momente schaffen, die die Besucher in Rembrandts Welt eintauchen lassen. Im Mai 2019 organisierte die Dulwich Gallery zum Auftakt der kommenden Ausstellung ein erstes Dinner und Fundraising Event – dabei konnten die Besucher bereits eine kleine Auswahl von Rembrandt Gemälden bestaunen, die mit ERCO Optec LED-Strahlern beleuchtet werden.

Dulwich Picture Gallery, London
Dulwich Picture Gallery, London

Mit einem stimmungsvollen Ausstellungserlebnis Meisterwerke zelebrieren

Die Dulwich Picture Gallery ist der perfekte Ort, um die Magie von Rembrandts Werken und Lichteinsatz zu erleben. Sir John Soane's maßgeschneiderte Architektur für die Gallery wurde 1815 fertiggestellt, eine Reihe Dachluken und -fenster lassen natürliches Licht in die Räume herein. Damit wurden die idealen Sehverhältnisse für die Sammlung von Rembrandts Werken geschaffen. Das ist kein Zufall. Diese architektonischen Lösungen erinnern an die Bedingungen, unter denen Rembrandt in seinem Atelier arbeitete.

Dulwich Picture Gallery, London

Um zu zeigen, wie Rembrandt das Licht für seine Meisterwerke nutzte, wird der weltberühmte Kameramann Peter Suschitzky mit den Kuratoren der Ausstellung zusammenarbeiten, um ein atmosphärisches Ausstellungserlebnis zu schaffen. Einige der größten Werke Rembrandts werden auf innovative Weise beleuchtet, um kontemplative, intime Momente zu schaffen. Rembrandts Umgang mit Licht ist ein Meilenstein für viele Menschen, die beim Film arbeiten; der Ausdruck "every frame a Rembrandt" wird oft bei Filmsets gehört. Suschitzky's Beteiligung an dieser wegweisenden Ausstellung unterstreicht die Bedeutung des Lichts in Kunst und Film und manifestiert Rembrandts herausragenden Fähigkeiten.

Dulwich Picture Gallery, London

ERCO unterstützt die Galerie mit der derzeit flexibelsten Lichtlösung – Casambi Bluetooth-fähige Leuchten. Sie lassen sich individuell schalten und dimmen, Lichtszenen werden problemlos eingerichtet und Sensoren integriert, um die beabsichtigte Atmosphäre in den Ausstellungsräumen zu kreieren und jedes Bild individuell in Szene zu setzen. Die ERCO Lichtwerkzeuge unterstützen das Team der Dulwich Gallery dabei, ihre Visionen mit Licht umzusetzen.

Dulwich Picture Gallery

Die 1811 gegründete Gemäldegalerie Dulwich ist die weltweit erste zweckmäßig gebaute öffentliche Kunst- Galerie. In Sir John Soanes wegweisender Architektur pflegt und zeigt sie eine herausragende Sammlung von Gemälden alter Meister in. Als unabhängige Galerie verfolgt sie das Ziel ihrer Gründer, Kunst zur Betrachtung durch das Publikum zu präsentieren und gleichzeitig Menschen aller Altersgruppen und Hintergründe durch ein kreatives Programm anzusprechen. Besucher der Galerie machen beim Betreten des Galerieraums eine kontemplative Erfahrung, die die Entdeckung persönlicher Verbindungen zu historischen Kunstwerken fördert - ein Ort, an dem man sich in der Kunst wiederfinden kann.

Verwendete Leuchten

Planen Sie ein ähnliches Projekt?

Wir beraten Sie gerne bei der Lichtplanung und der Auswahl passender Produkte.

Ihren regionalen Ansprechpartner erreichen Sie unter:

{{fon}}

Gerne können Sie uns auch eine E-Mail schreiben oder Ihre Frage direkt hier stellen

 

Ihre Daten werden streng vertraulich behandelt. Weitere Informationen finden Sie unter Datenschutzerklärung.

Das könnte Sie auch interessieren:

ERCO Newsletter - Inspirierende Projekte, Produktneuheiten, frisches Lichtwissen

Newsletter abonnieren
Ihre Daten werden streng vertraulich behandelt. Weitere Informationen finden Sie unter Datenschutzerklärung
Der ERCO Newsletter informiert Sie aktuell, regelmäßig und bequem per Mail über News aus dem ERCO-Lichtnetzwerk. Wir halten Sie über Veranstaltungen, Awards, frisches Lichtwissen, Projektberichte und Produktneuheiten sowie Reportagen aus der Licht- und Architekturbranche auf dem Laufenden. Das Abonnement ist kostenlos und lässt sich jederzeit wieder abbestellen.