Winterbrook

In Wiltshire baute Ken Shuttleworth, Partner im Büro Foster, ein Landhaus für sich und seine Familie. Aufgebaut auf einem Grundriss aus Kreisbögen, zeigt sich das Haus von der Zufahrt aus verschlossen und wehrhaft. Zum Garten hingegen öffnet es sich hingegen mit einer grandiosen Geste: 36 Meter misst die gebogene Glaswand - der Raum scheint, um den Architekten zu zitieren, 'in die offene Landschaft zu explodieren'.

Der kontinuierliche Raum zum Garten beherbergt alle Aktivitäten der Familie, von der Küche am einen Ende über Eßbereich und Sitzgruppe mit offenem Kamin bis zur Spielecke der Kinder. Auf der anderen Seite des Flurs mit seinem Lichtgaden sind Bad und Schlafräume gruppiert. Der Eingang verbirgt sich zwischen den vorspringenden Wandbögen.

Der Raum zum Garten zeigt nach Südost und profitiert so von der Morgensonne, ist aber gleichzeitig vor dem intensiven Licht der Mittagsstunden geschützt. Seine nächtliche Atmosphäre bezieht er aus der Beleuchtung durch Linsenwandfluter mit PAR-Lampen. Ihr warmes Licht verleiht der Wand eine leichte, fast immaterielle Qualität.

In Einklang mit der extrem reduzierten Formensprache der Architektur entschieden sich die Planer durchgehend für integrierte Beleuchtung - ob bei der direkten Beleuchtung des Eßtisches durch ein Downlight, oder der 'welcome mat' im Außenbereich des Eingangs.

ERCO Newsletter - Inspirierende Projekte, Produktneuheiten, frisches Lichtwissen

Newsletter abonnieren
Ihre Daten werden streng vertraulich behandelt. Weitere Informationen finden Sie unter Datenschutzerklärung
Der ERCO Newsletter informiert Sie aktuell, regelmäßig und bequem per Mail über News aus dem ERCO-Lichtnetzwerk. Wir halten Sie über Veranstaltungen, Awards, frisches Lichtwissen, Projektberichte und Produktneuheiten sowie Reportagen aus der Licht- und Architekturbranche auf dem Laufenden. Das Abonnement ist kostenlos und lässt sich jederzeit wieder abbestellen.