Leonardo Glass Cube

Leonardo ist bekannt für seine Glas- und Geschenkartikel. Das Unternehmen baute sich am angestammten Standort ein Kommunikationszentrum, das mit seiner spektakulären Architektur Aufsehen erregt.

Entwickelt wurde das innovative Stück Firmenarchitektur von dem Designbüro 3deluxe aus Wiesbaden, für das es die erste Umsetzung eines von Dauer beständigen Gebäudes war. Die Gruppe formierte sich 1992 in Wiesbaden und entwickelte eine eigene, organische Formensprache, deren stilprägende Designelemente die Architektur des Glass Cube beherrschen.

In dem Gebäude mit 40x40 Meter Kantenlänge erwartet die Kunden, Besucher und Mitarbeiter des Unternehmens eine Markenwelt mit Showrooms und Schulungsräumen, aber auch das "Design Lab" für die Produktentwicklung sowie eine Bar. Die bauliche Struktur besteht im wesentlichen aus zwei konträren Grundelementen: Die viereckige Außenhülle steht den wellenartigen Freiformen im Inneren gegenüber.

Lightcast Linsenwandfluter sorgen für eine gleichmäßige Wandflutung innerhalb des Cubes. Die organischen Formen, die aus nahtlos verklebten Kunststoffen bestehen, werden mit Lightcast Downlights akzentuiert. Bei der Produktpräsentation kommen Gimbal und Quadra Richtstrahler zum Einsatz.

Bei der Beleuchtung im Inneren des Cubes kam den Planer ihr großer Erfahrungsschatz aus dem Bereichen der Event- und Messebeleuchtung zu gute. Die Glassfassade wurde mit dezenten Drucken versehen, die das einfallenden Tageslicht immer wieder neu interpretieren. Durch die vorherschende Farbe Weiß lebt die Beleuchtung von dem kontrastreichen Spiel aus Licht und Schatten, das von verschiedenen Lightcast Produkten erzeugt wird.

Adresse:
Industriestraße 23
D-33014 Bad Driburg

Telefonnummer:
+49 (0) 52 53. 86-0

www.glass-cube.de

Baubeginn: April 2004
Eröffnung: 24.05.2007
Kosten: 8 Mio. Euro
Innenfläche: 2.800 qm
Außenfläche: 5.600 qm
Gesamthöhe des Gebäudes: 11 m - überirdisch: 7 m
Höhe der Glasscheiben: 6 m, Breite: 2 m

Verbindung beider Ebenen über einen Fahrstuhl und Treppen
Pfostenfreie Glasfassade auf einer Breite von 36 m pro Seite
3 "genetics" im Innenraum: 6 m hohe skulpturale 3-D Verbindungselemente der Gebäudezonen

Architekt:3deluxe Architekturteam
www.3deluxe.de

Lichtplanung: Atelier Schiefer, Leverkusen
www.atelierschiefer.de

ERCO Newsletter - Inspirierende Projekte, Produktneuheiten, frisches Lichtwissen

Newsletter abonnieren
Ihre Daten werden streng vertraulich behandelt. Weitere Informationen finden Sie unter Datenschutzerklärung
Der ERCO Newsletter informiert Sie aktuell, regelmäßig und bequem per Mail über News aus dem ERCO-Lichtnetzwerk. Wir halten Sie über Veranstaltungen, Awards, frisches Lichtwissen, Projektberichte und Produktneuheiten sowie Reportagen aus der Licht- und Architekturbranche auf dem Laufenden. Das Abonnement ist kostenlos und lässt sich jederzeit wieder abbestellen.