Lufthansa Aviation Center

Das neue Verwaltungsgebäude der deutschen Airline am Frankfurter Flughafen vereint "High Tech" und "Low-Energy" - ein beispielhafter Entwurf des Büros Ingenhoven Architekten.

Zwischen Autobahnen, Parkhäusern, Hangars und Terminals liegt das neue Aviation Center der deutschen Lufthansa am Frankfurter Flughafen. Unter einem Dach, dessen Form an einen Paraglider erinnert, arbeiten über 1800 Menschen. Große, als Gärten gestaltete Atrien gliedern das Bauwerk in jeweils 6 Stockwerke hohe Einheiten, die auf Erdgeschoßhöhe durch eine "Passage" verbunden werden. Mit massivem Einsatz von Technologie und konstruktiver Intelligenz schufen Ingenhoven Architekten ein Gebäude, dessen Eleganz und Transparenz die Unternehmenswerte des Bauherren transportiert und gleichzeitig die Belange der Nutzer und der Umwelt respektiert.

Dem allgegenwärtigen Tageslicht, dass durch die Glasarchitektur flutet, fügt das durchgängige Lichtkonzept zwei Kunstlichtkomponenten hinzu: Optec Wandfluter sind an der Wandoberkante an Punktauslässen montiert und hellen die Decke als Indirektbeleuchtung auf. Direktes Licht spenden die Leuchteneinsätze im speziell entworfenen "Technikrahmen-Modulsystem", einem Deckenelement, das im gesamten Gebäude eingesetzt wird - mehr dazu auf der nächsten Seite.

Dieses Technikrahmen-Modulsystem entwickelten Architekten und Lichtplaner in enger Zusammenarbeit mit ERCO als Leuchtenhersteller, da aufgrund der konstruktiv minimierten Geschoßdeckenhöhen wesentliche Funktionen nicht wie sonst üblich in den Deckenaufbau integriert werden konnten. Das seriell gefertigte Element trägt Akustiksegel, Rauchmelder, Lautsprecher sowie unterschiedliche Leuchteneinsätze wie Downlights oder Richtstrahler für Halogen-Metalldampflampen aus dem ERCO Programm. Durch Austausch der Leuchteneinsätze lassen sich verschiedene Lichtmilieus erzielen. Die prägnante Erscheinung des Moduls wird zum Markenzeichen der Architektur.

Jedes der neun Atrien ist als Garten mit einem eigenen Thema gestaltet. Hier werden Tesis Uplights zur Inszenierung der Bäume und Sträucher verwendet.

Tesis Bodeneinbauleuchten dienen im Umfeld des Aviation Center dazu, die Dachüberstände von unten zu beleuchten. Die präzise Lichttechnik der Tesis justierbaren Uplights sowie modernste Halogen-Metalldampflampen ermöglichen diesen Effekt mit einer vergleichweise geringen Leuchtenzahl, was die Installationskosten im Außenraum senkt.

Deutsche Lufthansa AG
Lufthansa Aviation Center
Airportring
60546 Frankfurt/Main

Das Lufthansa Aviation Center ist für Besucher von Montag bis Freitag, 05:00 - 22:00 Uhr offen.
Telefon: +49 (0)69 696 - 0
lac.lufthansa.com

Architekten: Ingenhoven Architekten, Düsseldorf
www.ingenhovenarchitekten.de

Baubeteiligte (in Auszügen, Quelle: Ingenhoven Architekten)

Tragwerksplanung und Sonderstatik
Werner Sobek Ingenieure GmbH, Stuttgart
www.wernersobek.com

Technische Gebäudeausrüstung
HL-Technik AG Beratende Ingenieure, München
Brendel Ingenieure GmbH, Frankfurt/Main
Ebert Ingenieure, Frankfurt/Main

Fassadenplanung
DS-Plan GmbH, Stuttgart

Bauphysik
DS-Plan GmbH, Stuttgart
Institut für Bauphysik Horst Grün GmbH, Mülheim/Ruhr

Lichtplanung Kunstlicht und Tageslicht
Tropp Lighting Design, Weilheim
www.tropp-lighting.com

Interior
Ingenhoven Architekten, Düsseldorf

Freiraumplanung
Ingenhoven Architekten, Düsseldorf
mit WKM Weber Klein Maas Landschaftsarchitekten, Meerbusch

Energiekonzept - Beratung Bauherr
Baumgartner & Partner AG, Dübendorf (CH)

Gebäudedaten (Quelle: Ingenhoven Architekten)

Planungsbeginn: Frühjahr 2000
Bauzeit (1. Bauabschnitt): 2002-2006
Bruttogeschossfläche / Nettonutzfläche: 126 203 m²
Bruttorauminhalt: 605 000 m³

ERCO Newsletter - Inspirierende Projekte, Produktneuheiten, frisches Lichtwissen

Newsletter abonnieren
Ihre Daten werden streng vertraulich behandelt. Weitere Informationen finden Sie unter Datenschutzerklärung
Der ERCO Newsletter informiert Sie aktuell, regelmäßig und bequem per Mail über News aus dem ERCO-Lichtnetzwerk. Wir halten Sie über Veranstaltungen, Awards, frisches Lichtwissen, Projektberichte und Produktneuheiten sowie Reportagen aus der Licht- und Architekturbranche auf dem Laufenden. Das Abonnement ist kostenlos und lässt sich jederzeit wieder abbestellen.