Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Ihr Browser unterstützt aktuelle Webstandards nicht. Aufgrund dessen kann es zu Fehldarstellungen und unerwartetem Verhalten auf dieser Website kommen. Für die beeinträchtigungsfreie Benutzung dieser Website, empfehlen wir Ihnen, ihren Browser zu aktualisieren.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Ihr Browser unterstützt aktuelle Webstandards nicht. Aufgrund dessen kann es zu Fehldarstellungen und unerwartetem Verhalten auf dieser Website kommen. Für die beeinträchtigungsfreie Benutzung dieser Website, empfehlen wir Ihnen, ihren Browser zu aktualisieren.

Palau Robert
Reportage

Palau Robert, Barcelona

Motorräder oder Architekturentwürfe – im Palau Robert Barcelona werden häufig wechselnde Ausstellungen zu unterschiedlichsten Themen gezeigt. ERCO Stromschienen und Strahler gewährleisten, dass sich neue Lichtkonzepte schnell und einfach umsetzen lassen.

Ursprünglich gehörte der Palau Robert einem einflussreichen Aristokraten, Politiker und Geschäftsmann – Robert Robert i Surís. Die neoklassizistische Privatvilla wurde 1903 unter der Leitung der Architekten Henry Grandpierre und Joan Martorell i Montells fertig gestellt. Für die Gestaltung der Gärten zeichnete der Landschaftsplaner Ramon Oliva verantwortlich, der die Palmen der Weltausstellung 1888 hier weiter verwendete. Nach einer wechselhaften Geschichte befindet sich der Palau Robert heute im Besitz der katalanischen Regierung. Mit Ausstellungsbereich, Konzerthalle und Touristeninformationszentrum bildet er einen festen Teil des kulturellen Lebens Barcelonas.

Palau Robert

Die neoklassizistische Stadtvilla wurde Anfang des 20. Jahrhunderts im Auftrag des Aristokraten Robert Robert i Surís errichtet.

Palau Robert

Im Palau Robert in Barcelona sind wechselnde Ausstellungen zu sehen, oft mit Fokus auf katalanische Themen.

Neben vier Ausstellungsräumen werden auch Halle und Gärten für Schauen genutzt. Es handelt sich meist um kompakte Formate, die parallel zueinander und nur kurz zu sehen sind. Das Themenspektrum ist weitgefächert, wobei regelmäßig regionale Aspekte aufgegriffen werden. „Catalunya Moto“ beispielsweise zeigte die Geschichte des Motorrads in Katalonien. „RCR Arquitectes – Creativitat Compartida“ präsentierte Entwürfe der in Olot ansässigen Architekten Rafael Aranda, Carme Pigem und Ramon Vilalta. Wenn man die Fotos der beiden Ausstellungen nebeneinander betrachtet, fallen auf den ersten Blick die unterschiedlichen Lichtkonzepte auf. Während die Motorräder kontrastreich mit hellen Akzenten vor dunklem Hintergrund inszeniert sind, wirken die Architekturentwürfe insgesamt sehr hell – dank hinterleuchteten, transluzenten Ausstellungswänden und ergänzenden Highlights.

Palau Robert

Die Motorräder wurden mit hellen Akzenten vor dunklem Hintergrund ausdrucksstark in Szene gesetzt.

Palau Robert

Die Schau „Catalunya Moto“ zeigte die Geschichte des Motorrads in Katalonien.

Palau Robert

Die Architekturentwürfe wirken wie in helles Licht getaucht – dank hinterleuchteten, durchscheinenden Ausstellungswänden und ergänzenden Highlights.

Palau Robert

Die Ausstellung „RCR Arquitectes – Creativitat Compartida” präsentierte Entwürfe der katalanischen Architekten Rafael Aranda, Carme Pigem und Ramon Vilalta.

Kürzlich wurden die Ausstellungsräume des Palau Robert neu beleuchtet. Da die Schauen häufig wechseln, muss die Anlage maximal flexibel angelegt sein. Aktuell gewährleisten Stromschienen, dass sich Leuchten mit wenigen Handgriffen versetzen oder austauschen lassen. Bei den verwendeten ERCO Strahlern Logotec und Optec können zudem die Spherolitlinsen, die unterschiedliche Lichtverteilungen erzeugen, werkzeugfrei ausgewechselt werden. Um verschiedene Inszenierungen zu ermöglichen, bietet ERCO sechs hochpräzise, eigenentwickelte Linsen von narrow spot über flood bis oval flood an. Zudem erlaubt die Steuerung stufenloses Dimmen.

Ankündigung in eigener Sache:
Vom 23. September bis 9. Oktober 2016 ist die Ausstellung „Matthew Penn – Illuminating Characters“ in Kooperation mit ERCO im Palau Robert zu sehen. Der britische Künstler beleuchtet seine Gemälde, in denen die Lichtführung ein zentrales Gestaltungselement darstellt, ausschließlich mit ERCO Lichtwerkzeugen. Mehr Informationen finden Sie in der Reportage „Matthew Penns Gespür für Licht“

CatalunyaMoto – Siegreiche Rennfahrer auf katalanischen Motorrädern
RCR Arquitectes – Creativitat Compartida: Entwürfe international erfolgreicher Architekten aus Katalonien