Langlebigkeit von LEDs

Die Vorteile langlebiger Leuchten

Die Vorteile langlebiger Leuchten

Investitionskosten im Vergleich

Entscheidend für den normkonformen Betrieb von Beleuchtungsanlagen sind der Lichtstromerhalt und die Ausfallrate der LEDs. Der Vergleich einer ERCO Hochleistungs-LED (L90/B10) mit einer marktüblichen LED (L70/B50) zeigt die positive Auswirkung leistungsfähiger LEDs auf die Investitionskosten. Als Referenz dient eine Büroetage mit einem gleichmäßigen Leuchtenraster von 50 Downlights. Die Lichtverteilung ist in beiden Büroräumen identisch. Die LEDs unterscheiden sich jedoch in Hinblick auf Lichtstromerhalt und Ausfallrate. Die Betrachtung zeigt, dass bei einer geringeren LED-Qualität langfristig Nachinvestitionen unausweichlich sind.

ERCO High-Power LED

Lichtstromerhalt: L90/B10 bis zu 50.000h
Failure Rate: 0,1% der LEDs bis zu 50.000h.
Dies entspricht einem Ausfall von 1 je 1000 LEDs für bis zu 50.000h.

Standard LED-Modul

Lichtstromerhalt: L70/B50 bis zu 50.000h
Failure Rate: 0,2% der LED-Module je 1.000h
Dies entspricht einem Ausfall von 2 je 100 LED-Modulen je 10.000h.

ERCO High-Power LED

Für eine raumbezogene quantitative Lichtplanung nach EN 12464-1 wird bei unbekannter Anordnung der Arbeitsplätze eine Beleuchtungsstärke von Em > 500lx auf der Nutzebene sowie eine Gleichmäßigkeit von U0 > 0,6 empfohlen. Die Falschfarbendarstellung visualisiert die Veränderungen der Beleuchtungsstärke und Gleichmäßigkeit, bedingt durch den Lichtstromerhalt und die Ausfallrate.
Em = 581lx
U0 = 0,75

Standard LED-Modul

Unter der Annahme gleicher Wartungsfaktoren ergeben sich bei Verwendung von Standard LED-Modulen identische Beleuchtungswerte zum Zeitpunkt der Inbetriebnahme. Tatsächlich würde durch den geringeren Lampenlichtstromwartungsfaktor jedoch eine höhere Anzahl an Leuchten benötigt werden, um die erforderlichen Wartungswerte der Beleuchtungsstärke zu erreichen.
Em = 581lx
U0 = 0,75

ERCO High-Power LED

Bei ERCO Hochleistungs-LEDs (L90/B10) ist die Beleuchtungsstärke nach 10.000 Betriebsstunden nahezu unverändert gegenüber dem ursprünglichen Wert. Die Gleichmäßigkeit ist unverändert gut.
Em = 569 lx
U0 = 0,75

Standard LED-Modul

Bei Standard LED-Modulen (L70/B50) tritt bereits nach 10.000 Betriebsstunden ein signifikanter Lichtstromrückgang auf. Zusätzlich ist bei 50 installierten Leuchten bereits mit dem Ausfall eines Downlights zu rechnen (Ausfallrate von 0,2% der LED-Module je 10.000h). Damit unterschreitet die Gleichmäßigkeit die Normvorgabe von U0 > 0,6. Der Leuchtenaustausch führt demzufolge zu Nachinvestitionen über die Betriebsdauer.
Em = 533 lx
U0 = 0,37

ERCO High-Power LED

Mit ERCO Hochleistungs-LEDs (L90/B10) bleiben auch nach 20.000 Betriebsstunden sowohl Beleuchtungsstärke wie auch Gleichmäßigkeit über den normativen Empfehlungen.
Em = 557 lx
U0 = 0,75

Standard LED-Modul

Durch den Lichtstromrückgang bei L70/B50 liegt nach 20.000 Betriebsstunden die Beleuchtungsstärke nur knapp über dem empfohlenen Mindestwert von 500lx. Durch die Ausfallrate bei Standard LED-Modulen (0,2% der LED-Module je 1.000h) ist erneut der Nachkauf einer einzelnen Leuchte unumgänglich, um die ungenügende Gleichmäßigkeit zu kompensieren.
Em = 502 lx
U0 = 0,23

ERCO High-Power LED

Mit der ERCO LED-Qualität (L90/B10) erweist sich die Bürobeleuchtung ebenso nach 30.000 Betriebsstunden normkonform, da der Lichtstromrückgang nur minimal ist und die Gleichmäßigkeit konstant bleibt.
Em = 546 lx
U0 = 0,75

Standard LED-Modul

Bereits nach 30.000 Betriebsstunden ist der Lichtstromrückgang der L70/B50 Lichtlösung so gravierend, dass der Normwert von 500lx nicht mehr erreicht wird. Damit wird ein kompletter Austausch aller Leuchten erforderlich. Dies verdoppelt die ursprünglichen Investitionskosten, wohingegen die qualitativ höhere Lösung mit der Spezifikation L90/B10 weiterhin keine Nachinvestitionen benötigt.
Em = 465 lx
U0 = 0,36

ERCO High-Power LED

Auch nach 40.000 Betriebsstunden entsprechen die LEDs (L90/B10) bei ERCO den normativen Anforderungen an Beleuchtungsstärke und Gleichmäßigkeit für die Büroarbeitsplatzbeleuchtung.
Em = 534 lx
U0 = 0,75

Standard LED-Modul

Durch die Ausfallrate von 0,2% der LED-Module je 1.000 Betriebsstunden ist bei einer Installation mit 50 Leuchten je 10.000 Stunden mit dem Ausfall einer Leuchte zu rechnen. Damit die Gleichmäßigkeit die normative Empfehlung von U0 > 0,6 nicht unterschrittet, ist der Nachkauf einzelner Leuchten notwendig.
Em = 533 lx
U0 = 0,37

ERCO High-Power LED

ERCO bietet durch die Hochleistungs-LEDs (L90/B10) eine hohe Investitionssicherheit auch bei Beleuchtungsanlagen mit bis zu 50.000 Betriebsstunden. Selbst vermeintlich höhere Kosten zum Zeitpunkt der anfänglichen Installation fallen nicht ins Gewicht, wenn man die erheblichen Nachinvestitionen über die Betriebszeit bei einer L70/B50 Installation berücksichtigt.
Em = 522 lx
U0 = 0,75

Standard LED-Modul

Aufgrund des Lichtstromrückgangs bei L70/B50 liegt die Beleuchtungsstärke erneut nur knapp über dem geforderten Mindestwert von 500lx. Die Ausfallrate der Standard LED-Module (0,2% der LED-Module je 1.000h) erfordert wiederholt eine Nachinvestition, um die ungenügende Gleichmäßigkeit zu kompensieren.
Em = 502 lx
U0 = 0,23

ERCO Newsletter - Inspirierende Projekte, Produktneuheiten, frisches Lichtwissen

Newsletter abonnieren
Ihre Daten werden streng vertraulich behandelt. Weitere Informationen finden Sie unter Datenschutzerklärung
Der ERCO Newsletter informiert Sie aktuell, regelmäßig und bequem per Mail über News aus dem ERCO-Lichtnetzwerk. Wir halten Sie über Veranstaltungen, Awards, frisches Lichtwissen, Projektberichte und Produktneuheiten sowie Reportagen aus der Licht- und Architekturbranche auf dem Laufenden. Das Abonnement ist kostenlos und lässt sich jederzeit wieder abbestellen.