Sheikh-Zayed-bin-Sultan-Al-Nahyan-Moschee

Die neue Moschee in Abu Dhabi ist ein Bauwerk der Superlative und vereinigt traditionelle Handwerkskunst mit aktueller Technologie - zum Beispiel bei der Beleuchtung.

Blendend weiß, fast wie eine Fata Morgana, erhebt sich die mächtige Sheikh Zayed Moschee am östlichen Ende der Insel im persischen Golf, die das Zentrum des Emirats Abu Dhabi bildet. Das Gotteshaus, benannt nach Sheikh Zayed Bin Sultan Al Nayhan, dem verstorbenen Herrscher Abu Dhabis und Gründer der Vereinigten Arabischen Emirate, ist ein Gebäude der Superlative: Es ist die größte Moschee der Emirate und die drittgrößte weltweit, sie besitzt die größte Kuppel einer Moschee und den größten handgewebten Teppich der Welt. Ihr Inneres bietet über 40.000 Gläubigen Raum. Elf Jahre nach Baubeginn und ein Jahr nach der Einweihung sollen im Laufe dieses Jahres nun auch die Arbeiten an den Außenanlagen fertiggestellt werden.

Die Wünsche der Bauherren, das Konzept der Lichtplaner und die Philosophie von ERCO als Lieferant der Lichtwerkzeuge gingen bei diesem Projekt Hand in Hand: Die Lichtquellen sollten möglichst unauffällig verborgen sein, und ein besonderer Fokus lag auf der vertikalen Beleuchtung.

In Gräben am Deckenrand, in Mauernischen oder hinter ornamentierten Gittern verbergen sich Hunderte von Lightcast Richtstrahlern, Stella Strahlern und Stella Wandflutern.

Die Qibla, die Gebetswand mit der vergoldeten Mihrab-Nische, ist in Richtung Mekka orientiert. Sie stellt das religiöse Herzstück der Moschee dar und trägt die 99 Namen Allahs als Marmor-Intarsien, die durch ein Faseroptik-System hinterleuchtet werden.

Auch in den marmorverkleideten Säulenhallen rund um den zentralen Kuppelsaal setzten die Lichtplaner auf den Sehkomfort und den magischen Effekt von vertikaler Beleuchtung.

Der zentrale Saal wird von mächtigen Kuppeln überwölbt. Die unterschiedlichen Lichtkomponenten, darunter auch "Licht zum Ansehen" in Form eines gigantischen Kronleuchters, lassen sich je nach Tageszeit und Anlass stimmungsvoll kombinieren. Auch in den Golfstaaten spielt Energieeffizienz mittlerweile eine Rolle, daher sind die ERCO Lichtwerkzeuge überall dort, wo Dimmbarkeit nicht notwendig war, mit sparsamen und langlebigen Halogen-Metalldampflampen ausgestattet.

Die Moschee wurde mit dem "Middle East Lighting Design Award 2008" als bestes Lichtprojekt im gesamten Mittleren Osten ausgezeichnet.

Auch im Außenbereich der Moschee ist der Einsatz von ERCO Produkten geplant: Mehrere hundert Scheinwerfer, Bodeneinbauleuchten und über tausend Stufenleuchten mit moderner, energiesparender LED-Technik werden dort zukünftig für effizienten Sehkomfort sorgen.

Besucherinformationen unter:
www.visitabudhabi.ae/de/what.to.do/mosques.and.other.places.of.worship/sh.zayed.mosque.aspx

Weitere Informationen und Anmeldung für Führungen per E-Mail unter:
zayedmosquetour(at)adta.ae

Informationen zum Middle East Lighting Design Award:
palme-middleeast.com/melda/Press_Release_6.html


Baubeteiligte
Innenarchitektur: Spatium Architects, Mailand
www.spatium.it

Executive Architect: Halcrow
www.halcrow.com

Lichtplanung: Speirs and Major Associates, Edinburgh
www.lightarch.com

ERCO Newsletter - Inspirierende Projekte, Produktneuheiten, frisches Lichtwissen

Newsletter abonnieren
Ihre Daten werden streng vertraulich behandelt. Weitere Informationen finden Sie unter Datenschutzerklärung
Der ERCO Newsletter informiert Sie aktuell, regelmäßig und bequem per Mail über News aus dem ERCO-Lichtnetzwerk. Wir halten Sie über Veranstaltungen, Awards, frisches Lichtwissen, Projektberichte und Produktneuheiten sowie Reportagen aus der Licht- und Architekturbranche auf dem Laufenden. Das Abonnement ist kostenlos und lässt sich jederzeit wieder abbestellen.