John Curtin Gallery, Perth, Perth, Australien

Licht für jedes Format

John Curtin Gallery, Perth

Die John Curtin Gallery ist Teil der gleichnamigen Universität in Perth. Sie wurde 1998 eröffnet und bildet als größte universitäre Kunstgalerie Australiens einen Ankerpunkt im Kulturleben der Region. Die Umrüstung der Beleuchtung auf LED-Technik von ERCO eröffnet den Ausstellungsmachern neue Gestaltungsmöglichkeiten.

Zwei Künstler, zweimal das Medium Keramik: Mit Pippin Drysdale und Warrick Palmateer präsentierte die John Curtin Gallery Ende 2018 zwei gestalterische Positionen, die ebenso vieles trennt wie verbindet. Ein spannender Dialog, in dem die durchgängige, einheitliche Qualität der Beleuchtung die ästhetische Klammer bildet: Die Galerie hatte zuvor ihren originalen, noch mit Halogenlampen ausgerüsteten Fundus an ERCO Strahlern und Flutern durch die neueste Generation von ERCO LED Lichtwerkzeugen ersetzt. Sie bieten durch ihre speziellen Linsensysteme nicht nur Effizienz und hohen Sehkomfort, sondern auch Lichtkegel, die einem Ideal sehr nahekommen sowie die Flexibilität der wechselbaren Spherolitoptiken für unterschiedliche Lichtverteilungen und Abstrahlwinkel. So konnten die Techniker der Galerie die Exponate praktisch ohne Streulicht aus dem Dunkel der Räume herausarbeiten. Die gleichmäßigen Lichtkegel der Optec Strahler modellieren die keramischen Formen perfekt, machen feinste Details und Farbnuancen wahrnehmbar.

John Curtin Gallery, Perth

Ob kleinformatige Keramiken oder raumfüllende Installation: Optec Strahler stehen immer mit einer passenden Lichtverteilung zur Verfügung. So lässt sich eine lebendige Inszenierung erzielen – bei einheitlicher Lichtfarbe und durchgängig hoher Farbwiedergabequalität.

Und das gilt sowohl für die Gruppen von kleineren Objekten aus Pippin Drysdales Serie „Devils Marbles II“, die auf Podesten angeordnet waren, als auch für die großvolumigen, auf dem Boden platzierten Terrakottakörper der Serie „Meridian Arc“ von Warrick Palmateer. Abgerundet wird der neue Werkzeugkasten der Galeriebeleuchter durch Pantrac Wandfluter zur Stromschienenmontage sowie durch Optec Konturenstrahler, um Kunstwerke durch randgenaue Ausleuchtung scheinbar aus sich selbst heraus leuchten zu lassen: So ausgestattet, davon sind Direktor Chris Malcolm und sein Team an der John Curtin Gallery überzeugt, lassen sich Kunstwerke unterschiedlichster Formate und Medien adäquat in Szene setzen – die nächsten Ausstellungen können kommen!

John Curtin Gallery, Perth
John Curtin Gallery, Perth

Die Keramiken aus Pippin Drysdales Serie „Devils Marbles II“ werden in Gruppen auf Sockeln präsentiert. Mit den wechselbaren Spherolitlinsen gibt ERCO den Ausstellungsbeleuchtern einen flexiblen Werkzeugkasten an die Hand, um die Lichtkegel von Strahlern und Flutern stets perfekt auf die Beleuchtungsdistanz, Größe und Proportion der Exponate abzustimmen.

Verwendete Leuchten

Planen Sie ein ähnliches Projekt?

Wir beraten Sie gerne bei der Lichtplanung und der Auswahl passender Produkte.

Ihren regionalen Ansprechpartner erreichen Sie unter:

{{fon}}

Gerne können Sie uns auch eine E-Mail schreiben oder Ihre Frage direkt hier stellen

 

Ihre Daten werden streng vertraulich behandelt. Weitere Informationen finden Sie unter Datenschutzerklärung.

Das könnte Sie auch interessieren:

ERCO Newsletter - Inspirierende Projekte, Produktneuheiten, frisches Lichtwissen

Newsletter abonnieren
Ihre Daten werden streng vertraulich behandelt. Weitere Informationen finden Sie unter Datenschutzerklärung
Der ERCO Newsletter informiert Sie aktuell, regelmäßig und bequem per Mail über News aus dem ERCO-Lichtnetzwerk. Wir halten Sie über Veranstaltungen, Awards, frisches Lichtwissen, Projektberichte und Produktneuheiten sowie Reportagen aus der Licht- und Architekturbranche auf dem Laufenden. Das Abonnement ist kostenlos und lässt sich jederzeit wieder abbestellen.