Palazzo Bembo

Inmitten des Touristenrummels behauptet sich Venedig, die millimeterweise in der Lagune versinkende Schönheit, als Zentrum für zeitgenössische Kunst. Zugpferd ist die Biennale, in deren Umfeld auch einschlägige Galerien und Sammlungen ihr internationales Publikum finden. Dabei geht ein besonderer Reiz oft von den Schauplätzen der Ausstellungen aus: Historische Orte wie die alten Werftanlagen der Arsenale, in denen greifbare Geschichte konfrontiert ist mit den Artefakten der Gegenwartskünstler – manchmal sperrig, befremdlich, unzugänglich und noch dem Urteil der Zeit harrend.
Raum für solche stimulierenden Begegnungen bietet jetzt auch der prachtvolle Palazzo Bembo, erbaut von der gleichnamigen Patrizierfamilie im fünfzehnten Jahrhundert direkt am Canale Grande. Hier, wo im Jahre 1470 der Gelehrte und spätere Kardinal Pietro Bembo das Licht der Welt erblickte, haben Kunst und Kultur wieder einen Ort gefunden. Wachgeküsst wurden die jahrelang leerstehenden Etagen des Palazzo durch die Stiftung Global Art Affairs, die – initiiert durch den niederländischen Künstler Rene Rietmeyer – seit einigen Jahren Ausstellungsprojekte mit internationalen Künstlern organisiert. Zusammen mit seinen Kuratorinnen Sarah Gold und Karlyn De Jongh war Rietmeyer auf der Suche nach Räumen, um im Begleitprogramm der 54. Kunstbiennale 2011 die Ausstellung „Personal Structures“ mit 28 Künstlerinnen und Künstlern von fünf Kontinenten zu präsentieren.
Mit einer längerfristigen Perspektive als Betreiber der Ausstellungsräume investierten sie viel Zeit und Aufwand in die denkmalgerechte Renovierung der Räume, die in Anbetracht des Rangs der Exponate Museumsstandards genügen müssen. Die massive Bauweise des historischen Palazzo ermöglichte dabei den Verzicht auf künstliche Klimatisierung. Bei der Beleuchtung kam nur eine professionelle und nachhaltige Lösung in Frage – die Entscheidung fiel für ein ERCO Stromschienensystem mit Logotec LED-Strahlern und Wandflutern: „Es funktioniert perfekt, bringt die Werke optimal zur Geltung und ist beim Umbau von Ausstellungen flexibel und einfach zu handhaben“, schildert die Kuratorin Sarah Gold ihre Erfahrungen mit dem System. Durch die effiziente LED-Technik beträgt die Anschlussleistung nur rund 20% einer vergleichbaren Anlage in Niedervolt-Halogentechnik. Das schont nicht nur Ressourcen, sondern auch die Nerven, denn die Elektroinstallationen in den alten Palazzi haben ihre Tücken, weiß Sarah Gold: „Wir haben hier in Venedig schon Vernissagen erlebt, da sollte das Licht angehen, stattdessen brannte die Hauptsicherung durch. Das passiert uns nicht so schnell!“

Seit mehreren Jahren organisiert die Stiftung Global Art Affairs - initiiert durch den niederländischen Künstler Rene Rietmeyer - Ausstellungen mit internationalen Künstlern. Mit dem Palazzo Bembo verfügt sie nun über ein Standquartier in einem der wichtigen Zentren für zeitgenössische Kunst: Venedig mit seiner Biennale, in deren Umfeld auch einschlägige Galerien und Sammlungen ihr internationales Publikum finden.

Zusammen mit seinen Kuratorinnen Sarah Gold und Karlyn De Jongh war Rietmeyer auf der Suche nach Räumen, um im Begleitprogramm der 54. Kunstbiennale 2011 die Ausstellung "Personal Structures" mit 28 Künstlerinnen und Künstlern von fünf Kontinenten zu präsentieren. Mit einer längerfristigen Perspektive als Betreiber der Ausstellungsräume investierten sie viel Zeit und Aufwand in die denkmalgerechte Renovierung des Palazzo Bembo.

Bei der Beleuchtung kam nur eine professionelle und nachhaltige Lösung in Frage - die Entscheidung fiel für ein ERCO Stromschienensystem mit Logotec LED-Strahlern und Wandflutern: "Es funktioniert perfekt, bringt die Werke optimal zur Geltung und ist beim Umbau von Ausstellungen flexibel und einfach zu handhaben", schildert die Kuratorin Sarah Gold ihre Erfahrungen mit dem System.

Die Logotec LED-Strahler sorgen mit warmweißen LEDs und der patentierten Lichttechnik mit Spherolitlinsen für eine optimale Lichtqualität. Das reduzierte, neutrale Design der kompakten Strahler fügt sich diskret, aber eigenständig in das Spannungsfeld zwischen historischer Substanz und zeitgenössischer Kunst. Durch die effiziente LED-Technik beträgt die Anschlussleistung nur rund 20% einer vergleichbaren Anlage in Niedervolt-Halogentechnik.

Öffnungszeiten: 10.00 - 18.00 Uhr täglich

Adresse:
Riva del Carbon # 4793
30124 Venezia
Italien

www.palazzobembo.org

Ausstellungsdesign und Lichtplanung:
Global Art Affairs, Leiden/Venedig
www.globalartaffairs.org

ERCO Newsletter - Inspirierende Projekte, Produktneuheiten, frisches Lichtwissen

Newsletter abonnieren
Ihre Daten werden streng vertraulich behandelt. Weitere Informationen finden Sie unter Datenschutzerklärung
Der ERCO Newsletter informiert Sie aktuell, regelmäßig und bequem per Mail über News aus dem ERCO-Lichtnetzwerk. Wir halten Sie über Veranstaltungen, Awards, frisches Lichtwissen, Projektberichte und Produktneuheiten sowie Reportagen aus der Licht- und Architekturbranche auf dem Laufenden. Das Abonnement ist kostenlos und lässt sich jederzeit wieder abbestellen.