Hotel Le Méridien, Seoul, Seoul,

Hotel Le Méridien, Seoul – Atmosphärisches Licht für ein Zuhause in der Ferne

Im Herzen Seouls, dem berühmten Gangnam District, finden abenteuerlustige Reisende in dem Hotel nicht nur Schlaf, sondern auch einen außergewöhnlichen und exklusiven Ort zum Verweilen, Ausruhen und Genießen. Die perfekte Symbiose aus moderner Architektur und wahrnehmungsorientierter Lichtplanung prägen Atmosphäre und Ausstrahlung des neuen Le Méridien.

Licht hat die Aufgabe, Räume mit Leben zu füllen.

Ki Young Ko, bitzro & partners

Prestigeobjekt der ersten Stunde

5 Sterne bestimmen seit jeher die DNA dieses Hotels – schließlich war es schon vor der Renovierung ein Haus einer Luxushotelgruppe. Die Geschichte der Hotelkette Le Méridien begann 1972 mit einem einzelnen Hotel in Paris. Die Fluggesellschaft Air France wollte ihrer Crew und europäischen Fluggästen ein ‚Zuhause in der Ferne‘ geben. Heute begrüßen über 100 Hotels in mehr als 35 Ländern Gäste aus aller Welt. Seit der Eröffnung am 01. September 2017 bietet das Hotel als erstes Le Méridien Südkoreas ein stilvolles Reiseerlebnis.
Die Lichtdesigner von bitzro & partners übernahmen die Lichtplanung für den Innenbereich, das Lichtkonzept für den Außenbereich kreierten die Designer von EON SLD - beide Büros zählen zu den führenden Lichtplanern Südkoreas. Lichtwerkzeuge von ERCO übersetzten die Pläne in die Realität. Alle Lichtakteure verbindet die Philosophie, Licht als eine weitere Dimension der Architektur zu betrachten.

Hotel Le Méridien, Seoul
Hotel Le Méridien, Seoul

Markante Außenbeleuchtung, einzigartiges Erscheinungsbild

Seoul pulsiert. Zentral gelegen im beliebten Gangnam District, ist das Le Méridien der ideale Ausgangspunkt, um in die Millionenmetropole einzutauchen und die unverwechselbare Mischung aus Tradition, Kultur und lebhaftem Treiben hautnah mitzuerleben. Hochhäuser und weitläufige Gebäudekomplexe formen das Stadtbild Seouls, aus dem das Le Méridien eindeutig herausragt. Vielleicht nicht durch seine Größe, sondern eher durch die auffällige Architektur und Illumination. Beides verleiht dem Hotel eine einzigartige Präsenz und entfaltet bei Nacht eine ganz eigene Magie.

Kreatives Licht schafft brillante Räume.

Mee Jung, EON SLD

Vom Sockel bis zum Dach zeichnet Licht die treppenförmigen Konturen der zwei Gebäudehälften nach. ERCO Lightscan Fassadenleuchten mit der Lichtverteilung narrow spot und einer warmweißen Lichtfarbe von 3000K umrahmen beide Gebäudeteile und formen eine strahlende Pyramide. Bei der Fassadenbeleuchtung wurden vertikale Elemente als Teil der architektonischen und lichtplanerischen Leitidee erneut aufgegriffen. Das Fassadenbeleuchtungskonzept sollte das Thema der 50er Jahre aus dem Innenbereich weiterführen und hervorheben – so spiegelt die Beleuchtung den flächigen, linien- und rasterförmigen stilistischen Ansatz dieser Zeit wider. ERCO Lightscan Strahler mit der Lichtverteilung narrow spot illuminieren die senkrecht verlaufenden Fassadenlamellen und formen Säulen aus Licht. Sie verbinden die beiden Gebäudeelemente miteinander und präsentieren das Le Méridien als Einheit.
Die Beleuchtung repräsentiert einen verantwortungsvollen Umgang mit Licht im urbanen Raum. Die Beleuchtung vertikaler Flächen ermöglicht es, mit geringen Beleuchtungsstärken einen eindrucksvollen Effekt zu erzielen. Die veränderbare farbige Beleuchtung am Gebäudesockel verleiht dem Hotel einen zusätzlichen Eyecatcher. Diese sowie die vertikale Fassadenbeleuchtung mit warmem Licht heben das Gebäude aus der eher kühlen Lichtumgebung der Stadt hervor und geben den Gästen das schöne Gefühl, an einem vertrauten Ort einzukehren.

Hotel Le Méridien, Seoul

Mit Licht willkommen heißen

Betreten Gäste das Hotel, so werden sie in der hell illuminierten Lobby empfangen. ERCO Quintessence Strahler mit den Lichtverteilungen flood und wide flood beleuchten den großzügigen Empfangsbereich, setzen die Tresen in Szene und bieten dem Gast eine gute Orientierung.
Der Sinn für das Schöne ist fest in der Le Méridien-Philosophie verankert: Kunst verleiht den verschiedenen Bereichen des Hotels einen teils musealen Charakter. Die Kunstwerke werden mit Licht eindrucksvoll in Szene gesetzt und ziehen als visuelle Hotspots die Blicke der Gäste auf sich.

Der wahre Luxusfaktor: Wohlfühlen

In den Hotelzimmern des Le Méridien, die im Pariser Stil der 50er Jahre ausgestattet sind, wird die Wohlfühlatmosphäre im Wesentlichen durch Licht erschaffen. Starpoint und Quintessence Strahler mit einer Lichtfarbe von 3000K akzentuieren das Interieur der Hotelsuiten und schaffen in den Zimmern ein angenehmes Ambiente. Ihre besondere Wirkung zeigt sich darüber hinaus im hohen Sehkomfort und absoluter Blendfreiheit. Gleichzeitig zeichnet das Akzentlicht die Konturen der Räume nach und unterstreicht die großen Dimensionen der Privatbereiche.
Licht entfaltet Magie – wenn die Quelle nicht auf den ersten Blick ersichtlich ist. Während Deckeneinbauleuchten von ERCO das edle Interieur hervorheben, treten sie selbst durch ihr schlichtes Design und die kleine Einbaugröße dezent in den Hintergrund. Das Licht und seine Wirkung stehen im Fokus, nicht die Leuchte.
Um eine wohnliche Atmosphäre zu erschaffen, können die Gäste das Licht individuell dimmen. Der hohe Sehkomfort der Leuchten intensiviert den beeindruckenden Ausblick auf die Skyline Seouls.

Die räumlichen Begrenzungen in den Privatbereichen verlangten fokussiertes Licht.

Ki Young Ko, bitzro & partners

Hotel Le Méridien, Seoul
Hotel Le Méridien, Seoul
Hotel Le Méridien, Seoul
Hotel Le Méridien, Seoul
Hotel Le Méridien, Seoul
Hotel Le Méridien, Seoul

Im Hotelrestaurant setzen Oseris Strahler mit den Lichtverteilungen spot und flood Speisen und Getränke perfekt in Szene. Im gemütlichen Dining-Bereich sorgen Quintessence Deckeneinbauleuchten mit den Lichtverteilungen spot und flood sowie Quintessence Doppelfokus-Downlights mit der Lichtverteilung wide flood mit einer Lichtfarbe von 3000K für eine angenehme Atmosphäre mit hohem Sehkomfort.

Minimale Lichtmenge, maximale Lichtwirkung

Ob im Innen- oder im Außenbereich - das gesamte Projekt stand ganz im Zeichen des größtmöglichen Sehkomforts. Bei der Planung lag daher der Fokus auf der Lichtqualität. bitzro & partners hatten den Anspruch, für die einzelnen Bereiche die maximale Lichtwirkung mit möglichst wenig Leuchten zu erzielen. Dimmbare ERCO Lichtwerkzeuge und die Möglichkeit, eine Produktfamilie mit verschiedenen Lichtverteilungen einzusetzen, schafften eine einzigartige Lichtatmosphäre und unterstreichen so den exklusiven Charakter des neuen Le Méridien.

Licht ist der Feinschliff in der Architektur.

Mee Jung, EON SLD

Und so verwandelt Licht das Le Méridien von einem Hotel in ein Zuhause in der Ferne.

Verwendete Leuchten

Planen Sie ein ähnliches Projekt?

Wir beraten Sie gerne bei der Lichtplanung und der Auswahl passender Produkte.

Ihren regionalen Ansprechpartner erreichen Sie unter:

{{fon}}

Gerne können Sie uns auch eine E-Mail schreiben oder Ihre Frage direkt hier stellen

 

Ihre Daten werden streng vertraulich behandelt. Weitere Informationen finden Sie unter Datenschutzerklärung.

Das könnte Sie auch interessieren:

ERCO Newsletter - Inspirierende Projekte, Produktneuheiten, frisches Lichtwissen

Newsletter abonnieren
Ihre Daten werden streng vertraulich behandelt. Weitere Informationen finden Sie unter Datenschutzerklärung
Der ERCO Newsletter informiert Sie aktuell, regelmäßig und bequem per Mail über News aus dem ERCO-Lichtnetzwerk. Wir halten Sie über Veranstaltungen, Awards, frisches Lichtwissen, Projektberichte und Produktneuheiten sowie Reportagen aus der Licht- und Architekturbranche auf dem Laufenden. Das Abonnement ist kostenlos und lässt sich jederzeit wieder abbestellen.