myERCO
myERCO
Mit Ihrem kostenfreien myERCO Konto können Sie sich Artikel merken, Produktlisten für Ihre Projekte anlegen und Angebote anfragen. Zudem haben Sie dauerhaften Zugang zu allen ERCO Medien im Downloadbereich.
Sie haben Artikel in Ihrer Merkliste gesammelt
Technische Umgebung
Technische Umgebung
Globaler Standard 220V-240V/50Hz-60Hz
Standard USA/Kanada 120V/60Hz, 277V/60Hz
  • 中文

Wir zeigen Ihnen unsere Inhalte in deutscher Sprache. Produktdaten werden für eine technische Umgebung mit 220V-240V/50Hz-60Hz angezeigt.

Mehr Benutzerfreundlichkeit für Sie
ERCO möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichert diese Website Cookies. Durch die weitere Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen lesen Sie bitte in unserer Datenschutzerklärung nach. Bei Klick auf „Nicht einverstanden“ werden weiterhin essenzielle Cookies gesetzt. Bestimmte Inhalte externer Seiten können nicht mehr angezeigt werden.
Bahnhöfe und Haltestellen richtig beleuchten, ,

Bahnhöfe und Haltestellen richtig beleuchten

Bahnhöfe im Nah- und Fernverkehr sind Orte, die Menschen verbinden. Neben Ihrer Funktion als Haltestelle müssen sie es Reisenden erlauben, sich schnell zu orientieren und sicher zu fühlen. Die richtige Beleuchtung von Bahnsteigen, Verkehrszonen und Bahnhofsarchitektur ist dabei essenziell. Dafür müssen Leuchten zwei wesentliche Bedingungen erfüllen: Zum einen die maximale Widerstandsfähigkeit gegen äußere Einflüsse wie Hitze, Kälte und Nässe für eine extreme Belastbarkeit im Dauerbetrieb. Zum anderen müssen Leuchten an Bahnhöfen eine Vielfalt an gestalterischen Möglichkeiten für ein ganzheitliches Beleuchtungskonzept bieten und guten Sehkomfort gewährleisten. Leuchten von ERCO erfüllen diese Kriterien. Wir geben Ihnen Tipps, wie sie die richtigen Leuchten für Ihr Projekt auswählen und wie ein wirtschaftliches Lichtkonzept mit hoher Qualität aussehen kann.

Spannende Projektbeispiele

Bahnhöfe perfekt beleuchten: Das sollten Sie wissen

Bahnhöfe und Haltestellen richtig beleuchten

Setzen Sie bei Bahnhöfen auf robuste Außenraumleuchten
Häufig sind Bahnhöfe 24/7 in Betrieb und dabei vielen äußeren Einflüssen ausgesetzt – Temperatur, Witterung, Staub. Das verlangt nach einer Beleuchtung, die allem standhält: ERCO bietet besonders robuste Außenraumleuchten, die äußeren Einflüssen wie Kälte, Hitze und Feuchtigkeit trotzen. No-Rinse beschichtete Gehäuse bei Scheinwerfern sorgen für eine geringe Schmutzablagerung. Die hohe Schutzart IP68, wie z.B. bei Bodeneinbauleuchten, stellt sicher, dass selbst andauernde Nässe den ERCO Leuchten nichts anhaben kann.

Bahnhöfe und Haltestellen richtig beleuchten

Leiten Sie die Reisenden mit vertikaler Beleuchtung
Nutzen Sie Licht, um in Bahnhofshallen eine gute Orientierung zu schaffen. Gleichmäßig beleuchtete Wände erleichtern die Orientierung und erzeugen auch in sehr großen Räumen auf äußerst effiziente Art und Weise einen bestmöglichen Helligkeitseindruck. Mit gleichmäßiger Wandflutung vermeiden Sie dunkle Ecken und schaffen weite Räume. So wird die gesamte Fläche nutzbar und Reisende können sich freier verteilen. Fördern Sie die Orientierung in großen Hallen und leiten Sie Besucher sicher von A nach B. Für eine hervorragend beleuchtete Wand eignen sich Scheinwerfer, Deckenein- und -aufbauleuchten sowie Bodeneinbauleuchten mit wallwash Lichtverteilung. Auch großformatige Bilder, Banner oder Werbeflächen an Wänden erhalten durch Wandflutung eine größere Aufmerksamkeit.

Bahnhöfe und Haltestellen richtig beleuchten

Sicherheit schaffen durch ausreichend Grundbeleuchtung
Machen Sie Verkehrsbereiche sicher und betonen Sie Wegstrecken mit einer gut abgeblendeten Grundbeleuchtung. Hoher Sehkomfort ist dabei besonders wichtig. Kleine Unebenheiten im Boden lassen sich nur dann gut erkennen, wenn man nicht geblendet wird und die Grundbeleuchtung gleichmäßig ist. Ebenso dürfen Lokführer bei der Einfahrt in die Bahnhofshalle nicht geblendet werden, damit sie den Bahnsteig und Hinweise klar erkennen können. Um gleichzeitig große Leuchtenabstände realisieren zu können, bieten sich breite ovale Lichtverteilungen an. Je nach Montagesituation eignen sich Downlights, verfügbar als Ein- und Aufbauvariante, sowie Fluter für eine angenehme horizontale Grundbeleuchtung. Insbesondere durch die Kombination von Wandflutung und horizontaler Grundbeleuchtung schaffen Sie attraktive Orte mit hohem Sehkomfort, in denen sich Menschen wohlfühlen, schnell zurechtfinden und sicher bewegen.

Bahnhöfe und Haltestellen richtig beleuchten

Setzen Sie Highlights mit Akzentlicht
Große Bahnhofshallen und Gleisanlagen schnell zu erfassen, ist für Reisende nicht immer ganz einfach. Gezieltes Akzentlicht kann helfen, Wahrnehmungshierarchien und Orientierungspunkte zu schaffen, um Haltepunkte zu markieren oder Hinweise hervorzuheben. ERCO Scheinwerfer mit eng strahlenden Lichtverteilungen sind die idealen Leuchten dafür. Scheinwerfer erzielen selbst bei geringer Wattage eine hohe Beleuchtungsstärke. Damit erzeugen Sie – auch aus der Ferne wahrnehmbar – prägnante Blickpunkte und lenken gezielt die Aufmerksamkeit von Reisenden und Passanten.

Bahnhöfe und Haltestellen richtig beleuchten

Deckenflutung für ein großzügiges Erscheinungsbild
Damit Bahnhofshallen am Abend nicht höhlenartig, sondern hell und großzügig wirken, eignet sich die gleichmäßige Beleuchtung der Decke. Zum einen kann Deckenflutung architektonische Elemente hervorheben. Zum anderen fördert eine beleuchtete Decke den Helligkeitseindruck. Wenn die Decke durch die Konstruktion oder Ornamente einen besonderen ästhetischen Wert besitzt, ist Deckenflutung besonders empfehlenswert. Ein großer Vorteil der Deckenbeleuchtung liegt auch darin, dass lediglich das diffus reflektierte Licht in die Blickrichtung der Reisenden fällt und somit ein hoher Sehkomfort entsteht. Spezielle Deckenfluter von ERCO mit tief oder breit strahlender Lichtverteilung ermöglichen eine sehr gleichmäßige Deckenbeleuchtung, auch bei weiten Leuchtenabständen.

Bahnhöfe richtig beleuchten

Bahnhöfe und Haltestellen richtig beleuchten

Bahnhofshalle

Große Bahnhofshallen mit vielen Bahngleisen, Wartebereichen und abgehenden Verkehrszonen haben oft eine komplexe Raumstruktur. Die richtige Beleuchtung mit einer ausreichenden Helligkeit hilft Reisenden bei der schnellen Orientierung und vermittelt ihnen ein Gefühl von Sicherheit. Allgemeinbeleuchtung, zum Beispiel mit Downlights oder Deckenflutern, erzeugt eine angenehme Grundhelligkeit. Mit vertikaler Beleuchtung lässt sich der Raum zudem in seiner Struktur besser erfassen. Akzentbeleuchtung hilft, einzelne Elemente und Hinweise schneller zu erkennen.

Bahnhöfe und Haltestellen richtig beleuchten

Bahnsteige

Bahnsteige und Haltestellen sollten ausreichend hell beleuchtet werden, damit die Sicherheit beim Personen- und Zugverkehr gewährleistet ist. Häufig sorgen an einem Kragdach angebrachte Downlights für eine gute Ausleuchtung des Wartebereiches. Uplights und Deckenfluter können zudem das Kragdach beleuchten, um einen repräsentativen Eindruck zu erzeugen und die Helligkeit zu steigern.

Bahnhöfe und Haltestellen richtig beleuchten

Treppen und Verkehrswege

Um Durchgangszonen, Unterführungen, Passagen und Rolltreppen effizient zu beleuchten, eignen sich insbesondere Downlights mit ovaler Lichtverteilung. Eine lineare Beleuchtung erzeugt auf effiziente Weise ein Lichtband auf dem Boden und unterstützt die Wegeführung für Passanten. Wandflutung bietet sich für vertikale Flächen insbesondere am Wegesende an, um Reisenden eine bessere Orientierung zu ermöglichen.

Beispielbeleuchtung und Leuchtenanordnung

Für eine lineare Grundbeleuchtung zur Beleuchtung von Zonen und Wegen eignen sich Downlights mit ovaler Lichtverteilung. So entstehen Lichtstreifen auf dem Boden, die Wegeführung und Orientierung erleichtern.

Bei linearer Anordnung kann für eine gleichmäßige Beleuchtung als überschlägiger Leuchtenabstand (d) zwischen zwei Downlights die Höhe (h) der Leuchte über der Nutzfläche verwendet werden.
Anordnung: d = h

Anwendungsbereich: Verkehrswege in hohen überdachten Räumen, wie Bahnhöfen, Haltestellen oder Unterführungen.

Tipp:

Um einen Bahnsteig mit 2,5m Breite aus 5m Höhe mit 100lx zu beleuchten, benötigt man Downlights mit der Lichtverteilung oval flood (20° x 60°) in einem Abstand von 6m mit einem 24W LED-Modul.

24/7 im Dauereinsatz

Es muss sichergestellt werden, dass Leuchten im Dauerbetrieb zuverlässig und ohne Ausfälle betreiben werden können. Die ERCO Außenraumleuchten sind sehr wartungsarm. Unsere verwendeten LEDs haben bei 50.000 Betriebsstunden eine Ausfallrate von durchschnittlich weniger als 0,1%. Bei 100 Downlights mit je 10 LEDs wäre, im Dauerbetrieb über 6 Jahre, somit nur 1 LED betroffen – dieser niedrige Wert liegt weit unter dem Marktdurchschnitt. Sie können sich daher auf einen wirtschaftlichen Betrieb verlassen.

Technische Features

Bahnhöfe und Haltestellen richtig beleuchten

Für Wind und Wetter

ERCO Außenraumleuchten werden speziell für die Anforderungen im urbanen Umfeld entwickelt. Das Gehäuse besteht aus korrosionsbeständigem Material und ist damit besonders witterungsbeständig. Die No-Rinse Oberflächenbehandlung sorgt für eine reduzierte Schmutzablagerung. Alle ERCO Außenraumleuchten haben mindestens die Schutzart IP65 und sind damit staubdicht und geschützt gegen Strahlwasser aus allen Richtungen.

Bahnhöfe und Haltestellen richtig beleuchten

Hart im Nehmen

ERCO Außenraumleuchten zeigen mechanischen äußeren Einflüssen die kalte Schulter: Robuste Bodeneinbauleuchten bleiben auch bei täglich hohem Durchgangsverkehr intakt. Pollerleuchten, die dem Stoßfestigkeitsgrad IK10 entsprechen, halten grober Einwirkung von außen problemlos stand. Das bedeutet für Sie weniger Reparaturkosten und Ausfälle im täglichen Betrieb.

Bahnhöfe und Haltestellen richtig beleuchten

Extremes Durchhaltevermögen

Die LEDs unserer Leuchten sind extrem langlebig. Über eine Betriebszeit von 50.000 Stunden haben mindestens 90% der LEDs noch 90% des ursprünglichen Lichtstroms (L90/B10). Selbst nach fast 6 Jahren im Dauerbetrieb wird der Wartungswert der Beleuchtungsstärke noch nicht unterschritten. Streulichtfreie Linsensysteme lenken das Licht so präzise und effizient, dass es exakt auf der Zielfläche auftrifft – auch aus großen Distanzen.

Bahnhöfe und Haltestellen richtig beleuchten

Sieben Lichtverteilungen

Beleuchtungskonzepte sind so vielfältig wie die Architektur selbst. Bei ERCO finden Sie die passenden Lichtwerkzeuge mit präziser Lichtverteilung für Beleuchtungsaufgaben in jeder Dimension – vom fokussierten narrow spot mit ca. 6° über hocheffiziente, extra breite und lineare Lichtkegel bis hin zur gleichmäßigen Wandflutung.

Bahnhöfe und Haltestellen richtig beleuchten

Von Klein bis Groß

Für jede Beleuchtungsaufgabe finden Sie bei ERCO die geeignete Baugröße und das passende Lumenpaket. Scheinwerfer, Fluter und Wandfluter sowie Downlights stehen mit einer LED-Modulleistung von 2W bis 96W zur Verfügung. Perfekt geeignet für kleinere Bahnsteige bis hin zu monumentalen Bahnhofshallen.

Passende Leuchten für Beleuchtung von Bahnhöfen

Wie können wir Sie unterstützen?

Lassen Sie uns Ihr neues Projekt gemeinsam angehen.

Wählen Sie einen Service aus:

Ihre Kontaktinformationen:

unverbindlich und kostenfrei

Ihre Daten werden streng vertraulich behandelt. Weitere Informationen finden Sie unter Datenschutzerklärung.

Das könnte Sie auch interessieren:

ERCO Newsletter - Inspirierende Projekte, Produktneuheiten, frisches Lichtwissen

Newsletter abonnieren
Ihre Daten werden streng vertraulich behandelt. Weitere Informationen finden Sie unter Datenschutzerklärung
Der ERCO Newsletter informiert Sie aktuell, regelmäßig und bequem per Mail über News aus dem ERCO-Lichtnetzwerk. Wir halten Sie über Veranstaltungen, Awards, frisches Lichtwissen, Projektberichte und Produktneuheiten sowie Reportagen aus der Licht- und Architekturbranche auf dem Laufenden. Das Abonnement ist kostenlos und lässt sich jederzeit wieder abbestellen.