Anwendungen planen - Community - Community

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Ihr Browser unterstützt aktuelle Webstandards nicht. Aufgrund dessen kann es zu Fehldarstellungen und unerwartetem Verhalten auf dieser Website kommen. Für die beeinträchtigungsfreie Benutzung dieser Website, empfehlen wir Ihnen, ihren Browser zu aktualisieren.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Ihr Browser unterstützt aktuelle Webstandards nicht. Aufgrund dessen kann es zu Fehldarstellungen und unerwartetem Verhalten auf dieser Website kommen. Für die beeinträchtigungsfreie Benutzung dieser Website, empfehlen wir Ihnen, ihren Browser zu aktualisieren.

Community

Community – Licht für öffentliche Gebäude

Beleuchtung im Innen- und Außenraum für Verkehrsbauten, Konferenz- und Veranstaltungsgebäude, Bildungsbauten, Büchereien und Parlamentsgebäude

Was hält unsere Gesellschaften zusammen, lässt sie funktionieren und macht sie lebenswert? Nicht zuletzt die gemeinschaftlichen Bauten, in denen sich Menschen bewegen, versammeln und austauschen. Bauten der öffentlichen Verwaltung, Bildungseinrichtungen, Theater, Kongresszentren, Bahnhöfe und Flughäfen: Ihre Architektur, ihre Ausstattung und ihr Zustand spiegeln Anspruch und Wirklichkeit einer Gesellschaft. Hier Neues zu schaffen oder den Bestand zu pflegen, bedeutet für Planer und Entwerfer Chance und Verantwortung zugleich. Sorgfalt und Qualität in jeder Planungsdimension sind entscheidend. Licht übernimmt dabei viel mehr als funktionale Aufgaben, es prägt auch den Charakter und die repräsentative Symbolkraft öffentlicher Bauten.

Welche Aufgaben übernimmt Licht in öffentlichen Gebäuden?

Denken in Beleuchtungsfunktionen

Beleuchtungsfunktionen dienen als Denkmodell, um bei der Beleuchtung von öffentlichen Bauten auf unterschiedlichste Nutzungen und architektonische Gegebenheiten flexibel zu reagieren, Lichtlösungen modular zusammenzustellen und nach Bedarf zu skalieren.

Beleuchtungsfunktionen dienen als Denkmodell, um bei der Beleuchtung von öffentlichen Bauten auf unterschiedlichste Nutzungen und architektonische Gegebenheiten flexibel zu reagieren, Lichtlösungen modular zusammenzustellen und nach Bedarf zu skalieren.

Die Beleuchtung öffentlicher Gebäude muss unterschiedlichste Anforderungen erfüllen: Raumprogramm und gestalterische Ansprüche bilden, ebenso wie finanzielle Rahmenbedingungen, die Basis für das Lichtkonzept.
Die Anforderungen an das Beleuchtungskonzept erstrecken sich dabei auf verschiedene architektonische Situationen und reichenvon der Fassade mit Eingang und Foyer über die Verkehrszonen wie Treppen und Korridore bis hin zu Multifunktionsräumen und Back-of-House-Bereichen wie Verwaltung, Werkstätten oder Archiven. Um die Qualität der Beleuchtung dabei nicht nach rein quantitativen Kriterien wie Beleuchtungsstärke zu beurteilen, hilft ein Denkmodell mit Beleuchtungsfunktionen. Es rückt die Nutzung einer räumlichen Situation in den Fokus. Diese Zonierung macht einzelne Aufgaben identifizierbar: Soll ein Bereich den Besucher empfangen, bestimmte Inhalte und Werte repräsentieren, Orientierung bieten, durch das Gebäude leiten oder spezifischen Veranstaltungen Raum bieten? Für Planer ist es sinnvoll, sich zu Beginn eines jeden Beleuchtungsprojektes folgende drei Fragen für jeden der benötigten Funktionsbereiche zu stellen:

  1. Welche architektonische und funktionale Bedeutung hat der Raum oder die Raumzone?
  2. Welche Aufgaben im Gebäude kann Beleuchtung übernehmen, um allen Nutzern eine positive, identitätsstiftende Erfahrung zu vermitteln?
  3. Welche individuelle Beleuchtungsstrategie und welche Beleuchtungsarten eignen sich als Grundlage für die Lichtplanung?

Zwei Planungsansätze im Vergleich

Kann Bürobeleuchtung attraktiv und zugleich wirtschaftlich sein?

Qualitative Lichtplanung für Büros

Zonierte Beleuchtung analysiert, wo der Nutzer welches Licht benötigt: Gut abgeblendete Leuchten bei gleichzeitig hohen zylindrischen Beleuchtungsstärken beleuchten die Arbeitsplätze, ermöglichen guten Sehkomfort und schaffen eine gute und dabei angenehme Ausleuchtung der Gesichter. Beleuchtete vertikale Flächen sorgen für einen hellen Raumeindruck und ausgewogene Kontrastverhältnisse bei der Bildschirmarbeit. Die Beleuchtung der Verkehrszone im Mittelgang ermöglicht eine angenehme Orientierung.

Konventionelle Lichtplanung für Büros

Einer Rasterlösung mit Flächenleuchten fehlt der Bezug zur Sehaufgabe des Nutzers. So werden unterschiedliche Arbeiten mit derselben Beleuchtung erledigt. Diese ist somit nicht optimal auf die Bedürfnisse aller Nutzer abgestimmt - Einbußen hinsichtlich Aufenthaltsqualität und Konzentration sind zu erwarten. Zudem kann der kontrastarme, undefinierte Raumeindruck ermüdend wirken. Nicht zuletzt steigt der energetische Bedarf für eine adäquate Beleuchtung.

Erfahren Sie mehr über den Mehrwert wahrnehmungsorientierter Beleuchtung in der ERCO Case Study zur Beleuchtung von Community Räumen!

Digitales Licht für Bildung, Verwaltung und Transport

Wirtschaftliche Lichtlösungen mit effizientem Sehkomfort steigern die Akzeptanz von Bildungs-, Verwaltungs- und Transportbauten und rechnen sich für die Betreiber. Flughäfen, Konferenzzentren, Unterhaltungsbauten, Behörden oder Bibliotheken verfügen über komplexe Nutzungsstrukturen, in denen Menschen schnell, sicher und komfortabel durchs Gebäude geleitet werden müssen. Seien es Leuchten mit hohem Lichtstrom für monumentale Gebäudetypen oder perfekt abgeblendetes Licht für konzentriertes Arbeiten und Kommunikationszonen: ERCO Lichtwerkzeuge werden den vielfältigen Beleuchtungsaufgaben gerecht. Die Vielfalt der weltweiten ERCO Projekte zeigt die Bandbreite der Lichtkonzepte für Architektur im öffentliche Sektor.

Weltweite ERCO Projekte im Bereich Community

  • ERCO Projekte im Light Scout
  • ERCO beleuchtete Projekte

ERCO beleuchtet weltweit über 8900 Gebäude aus dem Bildungs- und Verwaltungswesen sowie aus dem Konferenz- und Unterhaltungsbereich. Mit den professionellen Lichtwerkzeugen von ERCO entstehen nachhaltige Lichtlösungen für ein optimales Umfeld für Bildung und Unterhaltung.

Geeignete Lichtwerkzeuge

Das Leuchtenprogramm von ERCO bietet Lösungen für vielschichte Anwendungen in öffentlichen Gebäuden. Mit LED Doppelfokus-Downlights entstehen nachhaltige Lichtlösungen für hohe Räume.
Downlights ermöglichen bei normalen Raumhöhen eine wirtschaftliche Grundbeleuchtung unter quantitativen Vorgaben. Sehr gut abgeblendete Linsensysteme erlauben einen Einsatzbereich von Flursituation bis hin zu Bildschirmarbeitsplätzen. ERCOs Spherolittechnik macht Wandfluter zum zentralen Baustein jeder Lichtplanung: Die beleuchtete Vertikale erhöht den Helligkeitseindruck und definiert Raumgrenzen für eine optimale Orientierung. Auch in unübersichtlichen Situationen steigern Strahler den Informationsgrad von Objekten und Baukörpern über Akzente. In allen Situationen erlaubt die wartungsfreie, effiziente Lichttechnik große Leuchtenabstände - und damit eine hohe Wirtschaftlichkeit. In ERCO Leuchten sind Wärmemanagement, LED und Betriebsgerät präzise aufeinander abgestimmt, um die Lebensdauer zu optimieren. Der geringe energetische Fußabdruck einer ERCO Leuchte spiegelt sich nicht nur im wirtschaftlichen Betrieb, sondern auch in der Dimensionierung der Gebäudeklimatisierung wieder.

ERCO Newsletter – Inspirierende Projekte, Produktneuheiten, frisches Lichtwissen

Newsletter abonnieren
Ihre Daten werden streng vertraulich behandelt. Weitere Informationen finden Sie unter Datenschutzerklärung